zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

14. Dezember 2017 | 05:49 Uhr

Live-Bilder von Eckernförde im Internet

vom

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Eckernförde | Seit gestern ist Eckernförde auch live im Internet zu bewundern: Die von der Touristik angekündigten Internet-Kameras sind installiert und liefern ab sofort rund um die Uhr auf den Internetseiten www.eckernfoerderbucht.de und www.ostseebad-eckernfoerde.de Livebilder aus Eckernförde in höchster HD-Qualität (High Definition).

Mit einem Klick auf den Button "interaktiv" kann zwischen der Kamera auf dem Ostsee Info-Center oder auf dem Wellenbad gewählt werden. Auch können Daten zum aktuellen Wetter eingeblendet werden.

Die Kamera vom Ostsee Info-Center startet ihre Fahrt in einem 270-Grad-Schwenk an der Hafenspitze. Hier kann der Baufortschritt des Appartementhauses verfolgt werden. Über den Jaichhafen geht es Richtung Außenhafen, Segelclub und Kranzfelder Hafen. Es folgt der weite Blick über die Eckernförder Bucht. Der Schwenk richtet sich anschließend auf den Strand. Bevor es zurückgeht, zoomt die Kamera den Ruderclub heran.

Die zweite Kamera sendet Live-Bilder vom Rutschenturm des Meerwasserwellenbades. In einem 180-Grad-Schwenk wird der Strand, die Strandpromenade und die Eckernförder Bucht gezeigt. Hier sind unter anderem die Molen, Seebrücken und der Bereich der DLRG-Hauptwache zu sehen.

Die Installation der Kameras ist Teil der Attraktivierung der Strandpromenade, wozu auch der Ostseegolfplatz, die Mehrgenerationengeräte an der Strandpromenade, das Spielschiff am Strand und die Stele mit den Städtepartnerschaften gehören. Die Kameras haben inklusive Installation 25 000 Euro gekostet. Das Projekt ist mit 55 Prozent der förderfähigen Kosten über die Aktiv-Region unterstützt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen