Lesung : Literarischer Streifzug durch Sizilien

Der Kulturfleck um Dr. Rolf Wenzel (l.), Dr. Reiner Herzog (2.v.r.) und Friedrich Nissen (r.) starten am 1. März mit Nils Aulike eine Le  sartreihe in Louisenlund.
1 von 2
Der Kulturfleck um Dr. Rolf Wenzel (l.), Dr. Reiner Herzog (2.v.r.) und Friedrich Nissen (r.) starten am 1. März mit Nils Aulike eine Le sartreihe in Louisenlund.

Kulturfleck Fleckeby lädt am 1. März zur Lesung mit dem Kieler Nils Aulike nach Louisenlund

von
25. Februar 2017, 06:29 Uhr

Louisenlund | Gute Weine, schöne Landschaften, aber auch der Herrschaftsbereich der Mafia sind eng mit Sizilien verbunden. Der Schriftsteller Giovanni Verga (1840-1922) beschreibt in seinen sizilianischen Novellen das Leben der Menschen, speziell der einfachen Leute, deren Liebe, Leidenschaft, Stolz und Ehre. Der Kieler Nils Aulike (45) wird am Mittwoch, 1. März, auf Einladung des Kulturflecks Fleckeby im Gobelinzimmer des Schlosses Louisenlund aus diesen Novellen lesen. Aulike leitet in Kiel das Kulturzentrum Hansa 48 und ist regelmäßig als Vorleser in der Region unterwegs. Dabei greift er gerne auf Literatur zurück, die nicht in den Bestsellerlisten stehen, sondern wählt Texte und Autoren, die vielleicht schon in Vergessenheit geraten sind. „Die Texte müssen lesens- und hörenswert sein“, sagt Aulike.

Für Friedrich Nissen, Dr. Rolf Wenzel und Dr. Rainer Herzog vom Kulturfleck soll die erste Lesung der Auftakt einer Reihe sein. „Fünf Termine für dieses Jahr sind geplant“, sagt Wenzel. Der Eintritt ist jedes Mal frei. Über eine gemeinsame Bekannte von Friedrich Nissen entstand der Kontakt zu Nils Aulike.„Wir suchten jemanden, der gut vorlesen kann“, erzählt Nissen. Der Kieler sei ihm dann empfohlen worden.

Mit dem Gobelinzimmer in Louisenlund habe man das passende Ambiente gefunden, ist man sich einig. Es zeige aber auch, dass die Internatsstiftung immer mehr mit der Region zusammenwachse, betonte Rolf Wenzel. „Als Schüler waren wir mal in der Jugendherberge Borgwedel“, erinnert sich Nils Aulike. „Damals war Louisenlund noch unnahbar.“ 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen