zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. August 2017 | 09:32 Uhr

Ligaprimus Bietigheim eine Nummer zu groß

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

2. Handball-Bundesliga: TSV Altenholz unterliegt in Bietigheim mit 27:36

Die Auswärtshürde bei der SG BBM Bietigheim war für die Handballer des TSV Altenholz schlichtweg zu hoch. Beim Aufstiegsaspiranten unterlagen sie mit 27:36 (11:16) und warten damit auf fremdem Parkett weiterhin auf die ersten Punkte. „Wir haben zu viele Fehler gemacht und 18 Gegenstöße kassiert, das ist einfach zu viel“, begründet der Altenholzer Trainer Klaus-Dieter Petersen die Niederlage. SG-Coach Hartmut Mayerhoffer erkennt die gute Leistung des Aufsteigers an: „Das Ergebnis täuscht ein wenig, unser Erfolg war hart erarbeitet.“

Beim Vorjahres-Vierten Bietigheim hielt die Petersen-Sieben lange Zeit gut mit und lag eine Viertelstunde vor dem Ende mit lediglich drei Toren (22:25) zurück. Doch die personellen Probleme aufgrund der Ausfälle von Spielern wie Rune Dahmke, Finn Röder, Fynn Ranke oder Sebastian Opderbeck machten sich in der Folge bemerkbar. Die Gastgeber nutzten die nachlassende Konzentration eiskalt und zogen binnen sechs Minuten auf 31:22 (50.) entscheidend davon. Einen großen Anteil daran hatte SG-Keeper Pascal Welz, der in dieser Phase eingewechselt wurde, fünf Würfe der Nordlichter parierte und so den Sieg des Favoriten festhielt.

Nur einmal im gesamten Spiel führten die Altenholzer, und zwar gleich zu Beginn nach Lipps Tor zum 0:1 nach drei Minuten. Nach Lohrbachs Ausgleich (5.) nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und zogen bis zur Halbzeit auf 16:11 davon. Bietigheim agierte effektiver im Angriff, kam über seine schnellen Außen Schäfer und Lohrbach immer wieder zu einfachen Toren.

Am kommenden Sonnabend (19.30 Uhr) kommt es in Altenholz zum brisanten Landesderby mit der HSG Tarp-Wanderup.


SG BBM Bietigheim: Kulhanek, Welz – Haller (5 Tore), Patrick Rentschler (1), Timo Salzer (2), Heuberger (6), Schäfer (9/3), Coors (1), Blodig (2), Heling (1), Lindt (3), Thorsten Salzer, Marco Rentschler, Lohrbach (6).
TSV Altenholz: Hossner, Weber – Lipp (5), Calvert (2/2), Drecke (1), Volquardsen (1), Sasse, Reinert, Köpke (4), Wegner (6/2), Kastening (3), Starke (4), Jacobs, Abelmann-Brockmann (1).
SR: Linker/Schmidt (Herne).

Zuschauer: 1200.
Zeitstrafen: 4:5.
Siebenmeter: 3:4.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen