zur Navigation springen

ABschied nach 22 Jahren : Letzte Tour für Monika Grewe

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

22 Jahre trug sie die Post in Holtsee und den Außenbezirken aus - jetzt genießt Monika Grewe ihren Ruhestand

von
erstellt am 24.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Monika Grewe zog 1975 nach Holtsee und begann ihre Arbeit als Postzustellerin 1992 zunächst als Urlaubsvertretung. Seit 1993 war es ihr Beruf, Briefe, Päckchen, Pakete in Holtsee, allen Außenbezirken und hin bis nach Eckernförde auszuliefern. „Eine Tour, das sind gut 40 Kilometer“, sagt sie.

Nach 22 Jahren war in dieser Woche die letzte Tour angesagt, Grewe geht in den Ruhestand. Eckernförder Kollegen hatten ihren postgelben VW Caddy mit einer Girlande, mit Schildern, mit Luftballons am Heck geschmückt. „Und tschüss!“ hieß es da, und die letzte Tour durch die gewohnten Straßen dauerte besonders lange: Viele bedankten sich und gaben gute Worte mit ins Rentnerleben.

Was war schwer in den vielen Jahren? Grewe: „In den Wintern war es oft hart, grad auch in den Außenbezirken, ich musste immer Schaufel und Sand dabei haben. – Auch die Schlepperei war nicht immer leicht.“ Sendungen bis 31.5 Kilogramm mussten bewegt werden. Aber – in die Knie ging sie nie. Und was war besonders schön? „Der Kontakt, die Verbundenheit mit den Menschen.“ Und worauf freut sich die beliebte „Postministerin“ jetzt? „Morgens in Ruhe eine Tasse Kaffee bei Sonnenaufgang – das Einfache – das ist doch das Schöne.“



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen