LesArt in Eckernförde – zum Auftakt wird’s blutig

von
22. August 2018, 11:26 Uhr

Die LesArt –Reihe, eine Veranstaltung der Stadtbücherei, der Stadt und der Buchhandlung am Gänsemarkt, geht in die neue Runde. Am Freitag, 24. August, findet die Auftaktlesung der Stadt und der Stadtbücherei für die diesjährige Reihe um 19.30 Uhr im Künstlerhaus, Ottestraße 1, statt. Christoph Jelicka liest aus seinem Debütroman „Das Lied vom Ende“.

Ein blutiges Familiendrama, eine Affäre und die norddeutsche Provinz: In „Das Lied vom Ende“ lässt Christoph Jehlicka das Kleinstadtkarussell immer schneller drehen. Der Roman ist wie ein guter Krimi – spannend, realistisch und überzeugend. Ein Mann tötet sich und seine Familie. Eine ganze Gegend ist erschüttert. Christoph Jehlickas Erstlingswerk wird von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als „Glücksgriff“ gelobt.

Weiter geht es mit der Kieler Krimi-Autorin Kirstin Warschau. Sie macht die Eckernförder LesArt-Reihe zur Premierenlesung ihres neuen Krimis „Nebelgrab“ – am Donnerstag, 20. September, um 19.30 Uhr in der Buchhandlung am Gänsemarkt. Fester Bestandteil der Reihe sind die Buchvorstellungen von Annemarie Stoltenberg. Die Literaturliebhaberin und -expertin und Journalistin hat für ihren Auftritt am Donnerstag, 25. Oktober, um 19 Uhr in der Stadthalle

Zum zweiten Mal ist Nina George dabei. Die feinfühlige Schriftstellerin wird ihren neuen Roman „Die Schönheit der Nacht“ am Dienstag, 27. November, um 19.30 Uhr im Schleswig-Holsteinischen Künstlerhaus, Ottestraße 1, vorstellen.

>Karten für alle Veranstaltungen in der Buchhandlung am Gänsemarkt unter Telefon 04351/3607 oder info@buchgaensemarkt.com


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen