zur Navigation springen

Staffel-Marathon : Laufschuhe schnüren für Helgoland

vom

21 Mannschaften aus dem Kreis starteten am Donnerstag in Strande zur Qualifizierung für Teilnahme am Staffelmarathon auf der Nordsee-Insel.

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 07:35 Uhr

Strande | Marathon-Insel Helgoland: Nachdem vor zwei Wochen der diesjährige Helgoland-Marathon stattfand, startet am 1. Juni der Helgoland-Staffel-Marathon 2013 für Schulmannschaften. Gestern fand in Strande das Kreisfinale statt, das darüber entscheidet, welche Schulmannschaften aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde teilnehmen werden. Insgesamt waren 14 Schulen mit 21 Mannschaften am Start, wobei jede Mannschaft aus acht Läufern - drei Schülerinnen und drei Schülern der Jahrgänge 2000 und jünger, einem Lehrer und einem Elternteil - besteht. Bis zu drei Mannschaften kann jede Schule melden. Jeder der 168 Läufer lief in Strande - anfangs bei diesigem Wetter, später bei strahlendem Sonnenschein - von der Grundschule zum Bülker Leuchtturm und zurück, was einer Strecke von gut fünf Kilometern entspricht, so dass bei acht Läufern pro Team die Marathondistanz von knapp 42,2 Kilometern erreicht wird.

Insgesamt werden beim Helgoland-Staffel-Marathon, der seit 2001 stattfindet, 50 Mannschaften gegeneinander antreten - 48 Teams aus den Kreisen, zwei Teams von der Insel. Kreisschulsportbeauftragter Wolfgang Sass betonte gestern, dass der Kreis Rendsburg-Eckernförde sowohl im letzten als auch in diesem Jahr als teilnehmerstärkster Kreis antritt. Besonders gefreut hat es Sass, dass der Kreisentscheid nach 2011 in diesem Jahr wieder in Strande ausgetragen wurde. "Die Veranstaltung ist hier immer ganz toll organisiert", so Sass, der neben Schulleiterin Ute Koschinski auch besonders deren Stellvertreterin Cornelia Theel für ihr Engagement dankte.

Und für die Mannschaften, die es in Strande geschafft haben, geht es am 31. Mai mit zwei Schiffen der Reederei Cassen Eils, einer der Sponsoren des Staffel-Marathons, ab Büsum zur einzigen deutschen Hochseeinsel, nach Helgoland. Im vergangenen Jahr gewannen bei den Grundschulen die Grundschule Schönböcken aus Lübeck, bei den weiterführenden Schulen das Johanneum, ebenfalls aus Lübeck. Und wer weiß: Vielleicht sind unter den diesjährigen Siegern ja auch Teams, die sich gestern in Strande qualifiziert haben. Denn auf Helgoland werden sie sicher noch mehr als gestern in Strande angefeuert werden, wo insbesondere am Surf-Kiosk Lehrkräfte, Mitschüler und wohl auch Eltern standen, um die Läufer zu motivieren. Denn mit dem Unterricht wurde es gestern an der Grundschule nicht ganz so streng gehandhabt. "Wenn irgend möglich, lassen wir die Kinder, die nicht am Lauf teilnehmen auch mal an die Strecke, damit sie ihre Mitschüler anfeuern können. Schließlich wollen die ja auch in irgendeiner Weise teilnehmen und sind neugierig", so Schulleiterin Ute Koschinski schmunzelnd. Der erste Platz bei den weiterführenden Schulen ging an das Gymnasium Altenholz, der zweite an das Helene-Lange-Gymnasium Rendsburg. Platz drei belegt die Jungmannschule Eckernförde. Bei den Grundschulen landete Dänsichenhagen vor der Grundschule Hüttener Berge. Platz drei ging an die Grundschule Strande.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen