zur Navigation springen

Neuer Vorstand : Landjugend plant „Jubiläumsjahr 2017“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Orientierungsfahrt des Vereins findet zum 50. Mal statt / Neuer Vorstand auf Hauptversammlung gewählt

von
erstellt am 03.Feb.2017 | 05:30 Uhr

Die Jahresversammlung der Landjugend Bünsdorf war in diesem Jahr besonders gut besucht: Neben zahlreichen Mitgliedern waren auch der Bünsdorfer Bürgermeister, Jens Kühne, und die Kreisvorsitzende Merle Pahl dabei. Nach einem gemeinsamen Essen eröffnete der Vorstand die Sitzung und ließ dabei zunächst das vergangene Jahr Revue passieren.

Im Anschluss an den kurzen Rückblick fanden die Neuwahlen statt, die zügig abliefen. Erste Vorsitzende wurden Jessica Krabbenhöft und Rico Wandrowsky. Bei den Planungen für das kommende Jahr wird der Vorstand von neun Spartenleitern unterstützt, die sich unter anderem um den Ernteball oder die Scheunenfete kümmern. Der junge Vorstand hat sich zum Ziel gesetzt, frischen Wind in die Landjugend zu bringen. Für die kommenden Monate haben die Jugendlichen zahlreiche gemeinsame Aktionen geplant. Besonders gespannt blicken die Mitglieder auf das „Jubiläumsjahr 2017“: Die Orientierungsfahrt des Vereins findet in diesem Jahr zum 50. Mal statt. Der Ausflug startet am Sonntag, 9. April, um 10 Uhr am „alten Feuerwehrhaus“ in Klein Wittensee. Anmeldungen dafür nimmt Lars Böhrnsen unter Tel. 0162  /  932  98  85 oder direkt vor Ort entgegen. Auch ein Vorbereitungsabend ist bereits geplant. Dieser soll am Donnerstag, 6. April, um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Bünsdorf stattfinden. Die Sieger der Fahrt werden am Sonnabend, 15. April, im Rahmen des Oster-Orie-Balls ab 19.30 Uhr geehrt. Der Ball ist öffentlich. Auch Mitglieder, die nicht an der Fahrt teilgenommen haben, sind willkommen. Außerdem veranstaltet die Bünsdorfer Landjugend am Sonnabend, 3. Juni, ab 21 Uhr eine große Scheunenfete auf dem Hof Jebe in Bünsdorffeld.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen