Landtagswahl 2017 : Landespolitik mit Eckernförder Note

Die Eckernförder Zeitung bittet die Direktkandidaten im Wahlkreis 8 am 29. März um 19.30 Uhr zur Podiumsdiskussion ins Carls

von
26. März 2017, 11:36 Uhr

Am 7. Mai entscheiden die Schleswig-Holsteiner, ob Torsten Albig (SPD) Ministerpräsident bleibt und die rot-grün-blaue Regierungskoalition ihre Arbeit fortsetzen kann oder nicht. Für die CDU tritt der Eckernförder Daniel Günther als Spitzenkandidat an und möchte neuer Ministerpräsident werden. Der Landtagswahlkampf geht in seine heiße Phase. Es gibt zwar Prognosen, doch der Kampf um Mandate und Koalitionen dürfte bis zuletzt hart umkämpft bleiben.

Eine gute Möglichkeit, die Direktkandidaten im Wahlkreis 8 (Region Eckernförde) kennenzulernen und sich mit ihren Positionen auseinanderzusetzen haben interessierte Bürger am Mittwoch, 29. März, um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) im Carls auf Carlshöhe. Die Eckernförder Zeitung veranstaltet eine Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten. Mit dabei sind Serpil Midyatli (SPD), Daniel Günther (CDU), Wolfgang Kubicki (FDP), Joschka Knuth (Die Grünen), Jette Waldinger-Thiering (SSW), Wolfgang Dudda (Piraten) und Frank Dreves (parteilos, Einzelbewerber) teil. Die Direktkandidaten der Linken, Christian Klaus, und der AfD, Andree Beckers, haben ihre Teilnahme aus Termingründen abgesagt.

Der Abend wird moderiert von den Redakteuren Achim Messerschmidt und Gernot Kühl. Nach der Fragerunde auf der Bühne haben die Gäste Gelegenheit, Fragen an die Politiker zu richten.

Der Eintritt ist für diese Veranstaltung ist frei.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen