Triathlon : Landesliga vor dem Saisonstart

Nicola Werner Rinkens gehört zu den Assen des Männerteams vom  EMTV.
1 von 2
Nicola Werner Rinkens gehört zu den Assen des Männerteams vom EMTV.

Es wird wieder spannend für die hiesigen Triathleten. Der Saisonstart in der Landesliga steht auf dem Programm. Besonders aktiv: Die Teams aus dem Altkreis.

shz.de von
06. Juni 2014, 06:00 Uhr

Mit dem Hachede-Triathlon in Geesthacht startet am Pfingstsonntag die schleswig-holsteinische Triathlon-Landesliga in ihre dritte Saison. Insgesamt 14 Männer- und 9 Frauen-Teams werden den Vergleich mit der Konkurrenz suchen. Bei den Wettkämpfen in Geesthacht (8. Juni), Eutin (22. Juni), Kiel (10. August) und Norderstedt (7. September) werden die Vereine wieder in vier Wettkämpfen um den Titel des Mannschafts-Landesmeisters kämpfen.

Während die Männer-Meister von der LAV Husum nach dem Titelgewinn 2013 nun in der Regionalliga antreten, haben die Frauen-Meisterinnen der TriAs Flensburg auf den sportlichen Aufstieg verzichtet. Wie in den Vorjahren werden wieder ganz unterschiedliche Mannschaften um die Punkte kämpfen. Während einige Vereine vor allem ihre Nachwuchsathleten ins Rennen schicken, bilden bei anderen Klubs die erfahrenen Altersklassenathleten den Kern des Teams. Mit fünf Ligateams entpuppt sich der Altkreis Eckernförde als eine der aktivsten Triathlonregionen.

Neben den mit der Liga bereits vertrauten beiden Männerteams des Eckernförder MTV und den Damen des Triathlonvereins Dänischer Wohld, die erneut in einer Startgemeinschaft mit dem USC Kiel antreten, steigen auch zwei neue Teams ein: Die Damen des Eckernförder MTV und die Herren vom Triathlonverein Dänischer Wohld stehen vor ihren Premieren. Beim EMTV ist man stolz, dass nun auch ein Damen-Team mit dabei ist. Nachdem er im Vorjahr noch eher auf Zurückhaltung bei den weiblichen Mitgliedern gestoßen war, ist es Trainer Merten Radeleff nun gelungen, die Damen seines Vereins zu motivieren, gemeinsam mit den männlichen Vereinskameraden den Vergleich zu wagen.

„Wir blicken gespannt auf den Saisonstart und nehmen die Herausforderung an“, sagt Anja Brückner, die mit 47 Jahren die Teamälteste ist. Die Bandbreite des Kaders verdeutlicht Ronja Kleine. Die 16-jährige ist das „Küken“ im Team, gehört aber seit Gründung des EMTV-Jugendteams zur Trainingsgruppe. Mit Anja Heil und Alexandra Müller-Apitz haben zwei einst erfolgreiche Triathletinnen nach längerer Pause zu neuer Wettkampflaune gefunden und gehen ebenfalls für das EMTV-Team ins Rennen. Kendra Wohlleben und Astrid Schessner komplettieren die weibliche EMTV-Crew.

Vorfreude auf das erste Ligarennen herrscht auch beim Triathlonverein Dänischer Wohld, der erstmals eine eigene Herrenmannschaft für die Liga gemeldet hat. „Wir haben einfach Spaß miteinander. Wer noch eine Schippe drauflegen möchte, tut das einfach. Es ist Platz für jedes Leistungsniveau“, umschreibt Kai Möller die Grunddevise des Teams. Ohne große Namen, aber mit einige erfahrenen Athleten und Quereinsteigern sieht das Team dem Saisonstart entgegen. Der Dänischenhagener Oke Büll dürfte der aussichtsreichste Aspirant beim Sammeln von Ligapunkten sein. Kapitän Kai Möller: „Unser Ziel ist es, nicht Letzter zu werden“.

Genau diese Zielvorgabe hatte in der Vorsaison auch das zweite Männerteam des EMTV und wurde 15. von 16 Teams. Das erste Männerteam des EMTV landete in der Vorsaison auf Rang elf und hat nun gute Chancen auf eine Topten-Platzierung. Junge Talente wie Leon Schönknecht und auch der in allen Disziplinen verbesserte Rene Kirschke versprechen deutliche Leistungssprünge im Vergleich zum Vorjahr.

Teams aus dem Altkreis:
Damen:
Eckernförder MTV: Anja Brückner, Anja Heil, Alexandra Müller-Apitz, Ronja Kleine, Astrid Schessner, Kendra Wohlleben
Herren:
Eckernförder MTV I: Jens Friedrich, Rene Kirschke, Oliver Kühle, Martin Müller, Stefan Plath, Nicola Werner Rinkens, Leon Schönknecht
Eckernförder MTV II: Henrik Bauer, Manfred Fietzek, Philipp Grotrian, Jan Lührs, Egon Müller, Andreas Niebergall, Merten Radeleff, Marc-Bennett Radeleff
Triathlonverein Dänischer Wohld: Oke Büll, Kai Frantzen, Markus Groth, Thomas Hempel, Dieter Michalschek, Kai Möller, Ralph Sassen

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen