zur Navigation springen

Kreistreffen : Kyffhäuser pflegen ihre Tradition

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit dem Verdienstkreuz der Kyffhäuser wurde Detlef Damm beim Kreistreffen der Kyffhäuser in Rieseby ausgezeichnet. Als Kreiskönige im Altbund wurden Lisa Köpke (Owschlag) und Detlef Damm (Rieseby) proklamiert.

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2013 | 06:16 Uhr

Es war ein traditionsreiches Treffen zwischen Ermahnung und fröhlichem Zusammensein. Zum Auftakt des Kyffhäuser Kreistreffens sammelten sich rund sechzig Gäste vor der Bronnmann-Halle, um gemeinsam zum Ehrenmal auf den Riesebyer Friedhof zu marschieren, wo sie im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft einen Kranz niederlegten. Von Trompetenmusik begleitet nahmen sich die Kyffhäuser-Kameraden jeden Alters dort einen Moment der Stille und der Andacht.

„Uns ist diese Tradition sehr wichtig“, erklärte Riesebys Jugendwartin Karin Weseler am Rande des Kreistreffens, „denn wir erklären den Jugendlichen, die zu uns stoßen, intensiv die Geschichte und Tradition der Kyffhäuser“. Hier gehe es nicht nur um den Schießsport, sondern um die historische Verantwortung für andere, Gemeinsinn und Kameradschaft. Auch Riesebys stellvertretender Bürgermeister, Hartmut Schmidt, der die Grüße der Gemeinde überbrachte, berief sich in seinem Grußwort auf die Minuten der Stille. „Frieden ist nicht selbstverständlich“, rief er den Gästen zu und erinnerte an die Verantwortung, Frieden jeden Tag neu zu schützen.

In seinem Jahresbericht hatte der aus Rieseby stammende Kreisvorsitzende Detlef Damm seinen persönlichen Dank an die Schieß- und Jugendwarte gerichtet. Sie leisteten eine großartige Arbeit für die Kameradschaft und den Schießsport, der an diesem Tag nicht zu kurz kam.

Im festlich geschmückten Vereinsheim der Riesebyer Kyffhäuser konnten noch zahlreiche Pokale aus den Kreisschieß-Veranstaltungen übergeben werden. Im Mittelpunkt stand aber die Proklamation der Kreiskönige. Hier konnten für den Nachwuchs Jennifer Hansen und Robin Jähnert, beide aus Owschlag, die Königsketten in Empfang nehmen. Lisa Köpke wurde Königin im Altbund, damit machte sie Owschlag zur dominierenden Kameradschaft bei diesem Königsschießen. Detlef Damm konnte ebenfalls die Königsehre erringen.

Damit war die Zahl der Ehrungen für den Kreisvorsitzenden und neuen König aber nicht abgeschlossen. Aus den Händen des Landesvorsitzenden erhielt er das Verdienstkreuz der Kyffhäuser erster Klasse im Ehrenkranz für seine Verdienste in der Kameradschaft. So hoch ausgezeichnet, gab sich der Kreischef dennoch bescheiden. „Vorsitzender zu sein, ist ein angenehmer Job“, sagte er. Man habe ein tolles Team um sich herum und könne sich immer auf das Engagement der anderen verlassen.“ Dieses Engagement war auch bei diesem Kreistreffen spürbar. Mit viel Liebe und Großzügigkeit hatten die Damen aus der Kameradschaft ein Küchenbuffet gezaubert und die Gäste bewirtet. Mit Gemeinsinn und Verlässlichkeit soll es auch weitergehen. Die Zeichen dafür stehen gut, denn Nachwuchssorgen gibt es im Kreis kaum. Das zeigte auch die gute Beteiligung der Jugendlichem am Kreistreffen. „Das Leben bei den Kyffhäusern ist bunt und abwechslungsreich“, unterstrich auch Landesvorsitzender Dieter Griebel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen