zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

16. Dezember 2017 | 01:10 Uhr

Kunst für die Rückseite der Konzertmuschel?

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 24.Feb.2015 | 16:00 Uhr

Die maritime Skyline Eckernfördes ziert seit knapp drei Monaten die Vorderseite der Konzertmuschel im Kurpark und vertreibt damit die graue Betontristesse – zumindest zum Teil. Nähert man sich der Muschel von der Preußerstraße, empfängt einen die Rückseite nach wie vor mit tristem Grau. Ein Makel, wie viele Bürger finden. Seitens der Eckernförder Touristik stünde einem Anstrich der Rückseite nichts im Wege. Die Kosten für die Vorderseite beliefen sich im November auf rund 5000 Euro. Demnächst werden die Graffiti-Künstler aus Potsdam, die die Vorderseite kunstvoll besprühten, noch ein zweites Mal nach Eckernförde kommen, um den Himmel fertig zu stellen und könnten dann auch die Rückwand veredeln. Während das Graffiti-Bild im Sommer dann durch das Blattwerk der davorstehenden Bäume verdeckt wäre, würde es zumindest in der kahlen Jahreszeit von November bis April gut sichtbar sein. Seit gestern Mittag können Eckernförder auf der Internetseite der Eckernförder Zeitung ihr Votum abgeben: Sind Sie für oder gegen einen Anstrich der Rückseite der Konzertmuschel? Die Umfrage läuft noch bis Freitagmittag 12 Uhr auf www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung. Das Ergebnis lesen Sie in der Sonnabendausgabe.

Film: „Der Bauer & sein Prinz“, die Dritte



Der Dokumentarfilm „Der Bauer & sein Prinz“ wird am am Donnerstag, 26. Februar, um 19 Uhr, zum dritten Mal im Carls gezeigt. Bertram Verhaags Dokumentarfilm um Prinz Charles und seinen Biofarm-Manager David Wilson von der Duchy Home Farm sorgt seit seinem Kinostart im November 2014 für Furore. Rund 20  000 Menschen sahen den Film deutschlandweit bereits, die beiden bisherigen Vorführungen in Eckernförde im Carls waren komplett ausverkauft. Und so kommt Prinz Charles noch ein drittes Mal auf die Carlshöhe. Einlass ist ab 18 Uhr. Im Anschluss an die vom Naturfilmfestival Green Screen präsentierte Filmvorführung diskutiert Barny Barnsteiner vom Filmverleih barnsteiner-film wieder mit Experten über das spannungsreiche Themenfeld Landwirtschaft und Naturschutz. Karten gibt es zum Preis von 6,50 Euro im EZ-Kunden-Center, Kieler Straße 55, oder an der Abendkasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen