zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

12. Dezember 2017 | 17:44 Uhr

Ausstellung : Kunst-Event mit Sinn für Details

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

30 Aussteller zeigen „Unter dem Himmel von Bohnert“ ihre Werke. Abwechslungsreiches Musik-Angebot rundet den Tag ab.

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2017 | 08:14 Uhr

Was der Himmel über Bohnert am Sonntag macht, wird sich erst noch zeigen. Fest steht jedoch: Unter dem Himmel von Bohnert wird es beim gleichnamigen Kunst- und Musik-Event von 10 bis 18 Uhr auf dem Sportplatz am Dorfeingang wieder viel Raum für Kreativität, Inspiration und Entspannung geben. Die Unsicherheit darüber, ob das unbeständige Wetter mitspielt, macht Jutta Kreuziger zu schaffen. „Ich habe von Jahr zu Jahr mehr Ängste wegen des Wetters. Über Regen will ich gar nicht nachdenken“, sagt die Organisatorin, die die Ausstellung gemeinsam mit Hannelore Jacobsen zum 23. Mal auf die Beine gestellt hat.

Die Vorfreude auf Sonntag ist dennoch groß. 30 Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Werke, darunter Malereien, Illustrationen, Töpferei, Siebdruck, Glaskunst, Buchbindearbeiten, StoneArt und vieles mehr. Dazu wird ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten, in diesem Jahr spielen das Bohnerter Ensemble „Querfeldein“, die Eckernförder Formation „The Bright Side“, die Band „Farvenspeel“, die „Secondline Bigband“, Nora Blumenau und Dr. Werner Loll sowie das Duo Hartmut Bethge und Ulf Schirmer (Zeitplan siehe Info-Kasten).

Die Besucher können zwischen den Ständen flanieren oder sich in einem von drei großen Zelten niederlassen, um Wein, Sekt und Kuchen zu genießen oder der Musik zu lauschen. „Die Ausstellung hat ein tolles Niveau und hebt sich von anderen Open-Air-Veranstaltungen ab“, meint Jutta Kreuziger. Maßgebend sei das „gepflegte Ambiente“. „Ich lege großen Wert auf die Details“, so die Organisatorin. Das kommt nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den Ausstellern und Musikern gut an. „Die Musiker fragen bei mir an, ob sie kommen dürfen. Sie kriegen ja keine Gage, aber freuen sich über das interessierte Publikum“, erzählt Kreuziger. Bei den Ausstellern steht die Veranstaltung ebenfalls hoch im Kurs. Einige – wie Stephanie Entrich aus Köln oder Renate Golde aus Hannover – nehmen weite Anfahrten auf sich, um dabei sein zu können.

Traditionell hat „Unter dem Himmel von Bohnert“ auch wieder einen karitativen Charakter, in diesem Jahr kommt der Erlös aus dem Cafeteria-Verkauf dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche in Kiel zu Gute. „In der Regel sind das zwischen 1200 und 1400 Euro“, so Kreuziger. Sie konnte sich wieder auf ein Team von etwa 20 Helfern verlassen, auch die Gemeinde – allen voran Bürgermeister Hartmut Keinberger – sei seit drei Jahren eine große Hilfe. „Ohne die Helfer würde es nicht gehen. Es ist ja unglaublich, was wir hier aufbauen“, meint Kreuziger. An dem Umfang der Arbeit liegt es nach eigener Aussage nicht, dass die Veranstaltung „Unter dem Himmel von Bohnert“ nach der 23. Auflage allmählich dem Ende entgegen geht. „Es steckt viel Arbeit drin, doch die Komplimente motivieren mich. Hannelore Jacobsen und ich finden aber, wenn wir nach dem 25. Mal aufhören, ist das der krönende Abschluss“, erzählt die Chef-Organisatorin und fügt hinzu: „Es sieht so aus, dass es dann nicht weitergeführt wird.“ Bis es so weit ist, können sich die Besucher unter dem Himmel von Bohnert aber noch auf drei inspirierende Kunst- und Musik-Tage freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen