zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

15. Dezember 2017 | 19:39 Uhr

Kreuzfahrthafen und Europameister

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zweite Jahreshälfte steht ganz im Zeichen von Premieren, Erfolgen und Open-Air-Veranstaltungen

von
erstellt am 31.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Juli

1.: In der Nicolaistraße bricht in einer Dachgeschosswohnung ein Brand aus. Die Freiwillige Feuerwehr verhindert einen Flächenbrand in der Altstadt.

4.: Die „Alten“ haben’s noch drauf, und zwar richtig: Beim Radio-Nora-Open-Air am Südstrand jubeln 7500 Fans Kim Wilde, Bonnie Tyler, Albert Hammond, Hot Chocolate und Chris Thompson zu.

6.: Orkanböen sorgen für eine unruhige Nacht: 32 Sturmeinsätze meldet die Feuerwehr. Große Schäden bleiben aus, dafür gibt’s jede Menge umgewehte Bäume und vollgelaufene Keller.

9.: Die Ratsversammlung gibt grünes Licht für das Vermarktungsverfahren zur Nooröffnung. Dort sollen auf den öffentlichen Bauflächen ausschließlich Mietwohnungen in barrierefreier Bauweise entstehen.

11.: Borby gewinnt den 12. Stadtteilwettkampf um die Goldene Sprotte gegen Eckernförde und führt in der Gesamtwertung mit 7:5. Ein Besuchermagnet ist tags darauf auch der 3. Gumm-Prix, ein lustiges Gummiboot-Wettrennen auf Grundlage einer Roman-Vorlage („Tod am Strand“).

14.: Erstmals macht die „Klimale“ in Eckernförde Station. An Strand und Hafen gibt es jede Menge Informationen, Aktionen und Diskussionen zum Klimawandel.

16.: Was wäre Eckernförde ohne seine Stadtführungen? Unzählige Gäste und Einheimische haben auf angenehme Weise viel Neues über Eckernförde erfahren. Zum 25-jährigen Jubiläum gibt es einen Empfang, mit dabei die drei Gründungsmitglieder Birgit Schaaf, Irmgard Pöverlein und Uta Rohlfs.

18./19.: Beim 11. Lauf ins Leben der Krebsgesellschaft sind 1059 Läufer am Start. Nach 22 Laufstunden steht fest: Läufer und Sponsoren bringen es am Ende auf einen Spendenerlös von 33  000 Euro, der für die Krebsberatung bestimmt ist.

19.: Oper-Atmosphäre am Hafen: 700 wetterfeste Besucher erleben die Freiluftaufführung von Mozarts „Zauberflöte“.

20.: Die „MS Albatros“ macht Eckernförde zum Kreuzfahrthafen. Erstmals in der Geschichte der Stadt legt mit der 800 Passagiere fassenden „Albatros“ ein großes Kreuzfahrtschiff an. In den Hafen passt das 205 Meter lange Schiff nicht, es liegt auf Reede – die Passagiere werden ausgebootet und im Binnenhafen mit Shanty-Chor willkommen geheißen. Phoenix-Reederei, Crew und Passagiere sind vom warmherzigen Empfang der Eckernförder begeistert. Die Folge: ein zweiter Besuch am 30. August.

24.: Als große Nummer angekündigt, muss Veranstalter Bremen Events & Concerts klein beigeben: Aus Kostengründen wird das Scorpions-Konzert am 15. August am Südstrand abgesagt. Die Rückabwicklung der verkauften Tickets wird für viele Kartenbesitzer zum Geduldsspiel.

25.: 123 Oldtimer nehmen an der 12. Auflage der Eckernförde Classics teil.

30.: Rauteck schreibt Stadtgeschichte: Die Schülerfirma der Jungmannschule wird in Berlin Europameister der Schülerunternehmen! Die 24 Vorzeigeunternehmer haben mit ihrer Idee, aus alten Sicherheitsgurten Flaschenöffner und Handtaschen zu produzieren, und ihrem professionellen Auftreten die Jury überzeugt.

August

12.: 8000 Besucher strömen beim Tag der offenen Tür der Marine an den Außenhafen, um sich Schnellboote, Torpedos und die neueste Wehrtechnik anzusehen.

21.: Der erste Auftrag für den früheren sh:z-Kulturredakteur und Filmemacher Sven Bohde ist ein 16-minütiger Film über eine Eckernförder Legende: den Eimersee, den der städtische Naturexperte und Landschaftspfleger Michael Packschies vor 25 Jahren mittels eines einfachen Maurereimers, den er in die Kanalisation stopfte, entstehen ließ. Filmpremiere ist am 6. Dezember, exakt am 25. Geburtstag des Sees.

24.: Ein Spektakel und Höhepunkt für 180 Kinder (Rekord): die Kinderstadt „Ecktown City“ erwacht eine Woche zum Leben. Die Kinder sind die „Bestimmer“, gehen arbeiten, verdienen Geld, geben es aus – wie im richtigen Leben. Ein Heidenspaß mit Lerneffekt und einer eigenen Zeitung – der „Ecktown City News“.

September

6.: Lena, Tom Beck & Co. feiern mit 50  000 Besuchern den R.SH-Kindertag am Hafen.

8.: Die Marine zementiert den Stützpunkt Eckernförde. Über 200 Millionen Euro werden dort bis Mitte der 2020er Jahre in 50 Baumaßnahmen investiert.

10.: Das 9. Internationale Naturfilmfestival Green Screen versetzt die Fachwelt wie das Publikum in Verzückung. Tierische Helden auf der Leinwand, eingefangen von der ersten Garde der internationalen Naturfilmer mit einem Festivalteam im Hintergrund, das erneut beweist, wie großartig hier gearbeitet wird. Mit 27  500 Zuschauern meldet Green Screen einen Besucherrekord.

15.: Die Stadt steht in Verhandlungen mit einem Hotel-Investor, der den Exer für sein Projekt nutzen möchte. Voraussetzung: Eckernförde muss seine touristische Infrastruktur weiter ausbauen – zum Beispiel mit einer Seebrücke.

26.: Zum 40. Mal ziehen geschmückte Wagen beim Ernteumzug durch die Stadt.

Oktober

4.: Die Firma punker – Europas Marktführer in Sachen Ventilatorräder, 300 Mitarbeiter –, ist sieben Jahre nach dem Verkauf an den Finanzinvestor Quadriga an die Schweizer Gesellschaft Cross veräußert worden. Cross setzt nach Worten von punker-Geschäftsführer Henning Bähren auf den Standort Eckernförde und will investieren.

14.: Der Umbau und die Herrichtung der Willers-Jessen-Schule als Kita und Touristikzentrale würde die Stadt rund 6,15 Millionen Euro kosten. Zuviel meint die Stadt. Jetzt müssen andere Nutzungsideen für das freie, zentral gelegene Schulgebäude her.

17.: Das Museum Eckernförde feiert 40. Geburtstag mit einem großen Fest.

20.: Das Programm für das Radio Nora Sommer Open Air steht: Am 2. Juli 2016 kommen Level 42, Jimmy Somerville, Bobby Kimball (Toto), Slade und die Hermes House Band an den Südstrand .

November

5.: Die Ratsversammlung spricht sich mit den Stimmen von CDU und SPD für die Aufnahme von Verhandlungen mit dem Hotelinvestor auf dem Exer aus.

12.: Die Stadt ehrt mit dem international tätigen Staatswissenschaftler Lorenz von Stein einen ihrer berühmtesten Söhne anlässlich seines 200. Geburtstages mit einer Statue auf dem Rathausmarkt und einer Festveranstaltung im Rathaus.

20.: Die Kirchengemeinde St. Nicolai verkauft ihr Gemeindezentrum Wulfsteert an das Heilpädagogium. Nach dem Abriss sollen dort ein Neubau für Menschen mit Behinderungen entstehen.

20.: Gute Nachricht: Die Gruppe „Pur“ und Heinz Rudolf Kunze geben am 13. August 2016 ein Doppelkonzert am Südstrand.

25.: Das Land will nun doch zahlen: Green Screen soll jährlich mit 40  000 Euro unterstützt werden.

Dezember

1.: Nach Thunfischen und anderen Exoten haben jetzt auch Kalmare die Eckernförder Bucht entdeckt. Taucher Sönke Staack hat den Schwarm der kleinen Tintenfische fotografiert und spricht von einem „faszinierenden Anblick“.

2.: Soldat Raphael P. vom Seebataillon wird von den Leserinnen und Lesern der Eckernförder Zeitung mit knappem Vorsprung zum „Menschen des Jahres 2015“ gewählt. Aber auch alle anderen Nominierten – Elsbeth Müller, Angila Gallage, Thomas Preuhsler und die Schülerfirma Rauteck – werden bei der Abschlussveranstaltung gewürdigt.

7.: Die Wehrtechnische Dienststelle (WTD 71) verliert zum 1. März 2016 insgesamt 75 ihrer 685 Dienstposten.

9.: Die Stadtwerke heben den verrottenden Großsegler „Ninive“ aus dem Hafenbecken – Zukunft ungewiss, es herrschen unklare Besitzverhältnisse.

15.: 1,5 Millionen Euro – so viel würde die Stadt ein erfolgreiches Bürgerbegehren gegen die wasserseitige Bebauung der Gaehtjestraße kosten. Die Bürgerinitiative „Bauen in Eckernförde“, die einen Bürgerentscheid herbeiführen will, bezweifelt das und hält an ihrem Vorhaben fest.

15.: Die Bahn hat angekündigt, den maroden Bahnübergang Domstag doch schon 2016 und nicht erst 2019 zu sanieren.

19.: Das traditionsreiche Modehaus Chris am Rathausmarkt schließt. Inhaberin Christel Kankelfitz geht in den Ruhestand.

18.: Die Imland GmbH möchte sich von ihren Seniorenhäusern trennen. Das Diakoniewerk Kropp hat Interesse an den Häusern in Eckernförde und Jevenstedt. Die Verhandlungen sollen im Januar beginnen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen