Veranstaltung in Rieseby : Kreise und Land diskutieren über Naturschutz in der Modellregion Schlei

Avatar_shz von 18. Oktober 2020, 16:04 Uhr

shz+ Logo
Stark für die Modellregion:  Agrarwissenschaftler Matthias Böldt (v.l.), Geschäftsführer des Naturpark Schlei Max Triphaus, Kreispräsident Schleswig-Flensburg, Ulrich Brüggemann, Kreispräsidentin Rendsburg-Eckernförde Dr. Juliane Rumpf, Vorstandsvorsitzender des Naturpark Schlei Jens Kolls und Thomas Felscher Abteilungsleiter Naturschutz im Umweltministerium.
Stark für die Modellregion: Agrarwissenschaftler Matthias Böldt (v.l.), Geschäftsführer des Naturpark Schlei Max Triphaus, Kreispräsident Schleswig-Flensburg, Ulrich Brüggemann, Kreispräsidentin Rendsburg-Eckernförde Dr. Juliane Rumpf, Vorstandsvorsitzender des Naturpark Schlei Jens Kolls und Thomas Felscher Abteilungsleiter Naturschutz im Umweltministerium.

Rendsburg-Eckernförde und Schleswig-Flensburg wollen den Naturschutz in der Modellregion Schlei fördern.

Rieseby | Schon lange steht die Schlei im Fokus des Umweltschutzes. Im April 2020 startete das Pilotprojekt „Modellregion Schlei“ zur Verbesserung der Gewässerqualität. Der Naturpark Schlei e.V. als Projektträger lud zur Diskussionsveranstaltung, ganz unter Corona Schutzmaßnahmen, in die Sporthalle Rieseby ein. Bei dem Treffen mit Sitzungscharakter trafen sich d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen