zur Navigation springen

Region Pinneberg in Kürze : +++ Kreis Pinneberg sitzt auf 23 Millionen Euro +++ Polizei sucht nach Wedelerin +++ Unfallfahrerin freigesprochen +++

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Unfälle, Feuer, Politik, Veranstaltungen, Vereinsleben und Nachrichten im Kreis Pinneberg – hier fasst shz.de zusammen, was heute wichtig ist.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2017 | 06:00 Uhr

Kreis Pinneberg Zahlreiche Städte und Gemeinden im Kreis Pinneberg gehen finanziell auf dem Zahnfleisch. Nicht zuletzt die Kreisumlage sorgt dafür, dass vielerorts an jeder Ecke gespart werden muss. Dabei sitzt der Kreis auf fast 23 Millionen Euro, die er eigentlich an die Kommunen weiterleiten müsste.  Bei den Mitteln handelt es sich um Landes- und Bundeszuschüsse zur Finanzierung des Personals in Kindertagesstätten. Der Kreis bestätigt die ausstehenden Zahlungen, Schuld sei ein Personalengpass in der Verwaltung. 5,8 Millionen für den Betreuungsbereich der Unter-Dreijährigen (U3) und sogar 7,9 Millionen Euro für den Ü3-Bereich. Diese Zahlen nannte Sabine Kählert, Leiterin des Amts für soziale Dienste der Stadt Tornesch. Dabei handelt es sich laut Kählert  allerdings lediglich um die Summen für die Jahre 2013 und 2014.

Wedel Mit einem Großaufgebot von 75 Beamten aus Eutin setzte gestern die Polizei die Suche nach Renate Steiniger fort. Sonntag um 20.30 Uhr hatten Angehörige die 83-jährige Wedelerin als vermisst gemeldet.  Noch in der Nacht zu Montag  hatten Rettungshunde an Bushaltestellen und am Bahnhof angeschlagen. Auswertungen von Videoaufzeichnungen ergaben jedoch keine Hinweise, dass die Senioren in einen Zug gestiegen ist. Montag wurde die Suche per Hubschrauber Richtung  Hetlingen, Holm und Hamburg ausgeweitet.

Quickborn Rebecca und Mads Leithner im Glück: Vor knapp vier Wochen wurde ihr erstes Kind geboren. Das Besondere: Fiete war eine Hausgeburt, kam im Wohnzimmer seiner Eltern zur Welt – unter den wachsamen Augen von Hundedame Ida. Mama Rebecca pendelte 14 Stunden lang zwischen Sofa und einem mit warmem Wasser gefüllten, aufblasbaren Pool hin und her, nutzte die ruhigen Minuten zwischen den Wehen, um auch mal ein Nutellabrot zu essen. Tiefenentspannt wie sie ist auch Söhnchen Fiete.

Elmshorn Eine Elmshornerin, die im März 2016 mit ihrem Auto eine 91 Jahre alte Frau überrollt und getötet hatte, ist gestern vor dem Amtsgericht vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen worden. Nach Ansicht von Richterin Renate Päschke-Jensen gab es keine Beweise dafür, dass die Angeklagte ihre Sorgfaltspflichten beim Rückwärtsfahren verletzt hatte. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Verurteilung gefordert.

Barmstedt Das erste der drei großen  Neubaugebiete im Barmstedter Nordwesten nimmt Gestalt an. Auf der 2,3 Hektar großen, bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche östlich der Düsterlohe, westlich der Norderstraße und nördlich der Großen Gärtnerstraße könnten auf 20 bis 25 Grundstücken Einzel-, Doppel- und Reihenhäuser entstehen. Im Norden soll das Gebiet über einen Fuß- und Radweg an die Norderstraße angebunden werden. Der Bauausschuss hat die Pläne am Montag mehrheitlich gebilligt. Allerdings gab es zu den ersten Entwürfen des Planungsbüros noch Änderungswünsche. So wünschen sich die Politiker unter anderem Platz für eine neue Kita und mehr öffentliche Stellplätze.

Pinneberg  Riesencoup für Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos): Im Februar 2018 eröffnet ein Toom Baumarkt im Pinneberger Rosenfeld. Die Arbeiten auf dem 32900 Quadratmeter haben bereits begonnen. Projektgesellschafter Michael May aus Itzehoe und Steinberg stellten gestern das 13,5 Millionen Euro teure Projekt vor.  May stellte klar: Die Westumgehung sei eine  wesentliche Voraussetzung für die  Entscheidung des Mieters gewesen, dorthin zu ziehen.

Uetersen Er wirkt eher unscheinbar, ist  etwa zehn Zentimeter groß aber im Wald aufgrund seines markanten Gesangs unüberhörber: der Waldlaubsänger.  Gefährdet und daher auch  auf der Roten Liste,  wurden vom Nabu sechs Brutpaare in  Langes Tannen entdeckt. Der Waldlaubsänger ist  ein Bodenbrüter, daher appelliert Roland Dilchert vom Nabu-Ortsverein  Elbmarschen  an alle Hundebesitzer, ihre Tiere, so wie in  Langes Tannen auch vorgeschrieben,  an die Leine zu nehmen.

Schenefeld Es geht um die kleinen und großen Dramen im Leben der Schauspieler:  Michael Frayns Komödie „Der nackte Wahnsinn“ handelt davon, wie das Ensemble eine Boulevardkomödie auf die Bühne bringt. Doch nach und nach dominiert das Chaos. Die Mitwirkenden sind getrieben von Eifer-, Trunk-, und Geltungssucht. Mit viel Liebe zum Detail und schauspielerischem Können hat das Theater Schenefeld – unter der Regie von Jürgen Heller – Frayns Stück auf die Bühne gebracht.

Hamburg Es ist das St.-Pauli- Märchen schlechthin: „Große Freiheit Nr. 7“ – der Film von 1944, in dem Hans Albers  den Ex-Matrosen Hannes Kröger spielt, der  für ein Mädchen  sein halbseidenes Leben als Stimmungssänger auf dem Kiez aufgeben will. Ende Mai feiert das urhamburgische Stück  Premiere auf der Bühne des St.-Pauli-Theater. Der 72-jährige Volker Lechtenbrink  spielt und singt den Hannes Kröger. 

Schleswig-Holstein Der Höhenflug des Schleswig-Holstein-Tourismus’ geht mit Beginn des ersten sommerlichen Langzeit-Wochenendes unvermindert weiter: Für die Himmelfahrtstage  steht nicht nur das Barometer auf Sonne. Die Urlaubsanbieter strahlen ebenso. Die Ferienhochburgen an Nord- und Ostsee richten sich auf einen Gästeansturm mindestens auf dem glänzenden Niveau des Vorjahres ein. Für Timmendorfer Strand vermeldet Tourismusdirektor Joachim Nitz bei den Buchungen zu  Himmelfahrt und Pfingsten sogar noch Zuwächse im Vergleich zu 2016.  Das gelte für Hotels noch stärker als für Ferienwohnungen. 

Der A. Beig-Verlag fasst an dieser Stelle jeden Morgen die wichtigsten Meldungen seiner sieben Tageszeitungen im Kreis Pinneberg zusammen. Zwischen 5.30 Uhr und 10 Uhr erfahren Sie hier in Kürze, worüber gesprochen wird. Pinneberger Tageblatt, Quickborner Tageblatt, Schenefelder Tageblatt, Wedel-Schulauer Tageblatt, Barmstedter Zeitung, Uetersener Nachrichten und Elmshorner Nachrichten erscheinen mit Hintergründen montags bis sonnabends. Zusätzlich erscheinen die kostenlose Sonntagszeitung „tip – Tageblatt am Sonntag“ sowie die Wochenzeitung „Der Mittwoch“.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen