Programmvielfalt : Kreative Arbeit für die DLRG

Der Bau der neuen DLRG-Rettungswache in Schönhagen links neben dem Strandhus schreitet zügig voran. Ab Ende Mai muss die DLRG-Wache besetzt sein.
1 von 2
Der Bau der neuen DLRG-Rettungswache in Schönhagen links neben dem Strandhus schreitet zügig voran. Ab Ende Mai muss die DLRG-Wache besetzt sein.

Touristinfo Schönhagen und das Kreateam Atelier veranstalten große Kunsthandwerkermärkte für Kreative

von
29. Januar 2018, 07:08 Uhr

Schönhagen | Aktiv und emsig sind sie jedes Jahr, die Mitglieder des Kreateam Ateliers in Schönhagen. Jedes Jahr bieten sie Kunst- und Kulturprogramme und Aktionen an, um mit Spenden und Erlösen eine andere Einrichtung oder einen Verein zu unterstützen. 2018 ist das Jahr der DLRG.

Derzeit befindet sich die neue DLRG-Rettungswache am Strand noch im Bau. Im Mai aber, da sollen die ehrenamtlichen Strandretter einziehen. „Um ihnen den Aufenthalt und die Zeit in Schönhagen noch schöner zu machen, sammeln wir für einen Tischkicker und andere Sachen“, berichtet Nicole Brüggen, Leiterin der GLC-Touristinfo Schönhagen. Und damit ein anständiger Tischkicker angeschafft werden kann und die Retter das eine oder andere Mal eingeladen werden können, wird es dieses Jahr erstmals den „Markt der Kreativen“ geben.

Dort werden an zwei Terminen, 20. Mai, 10 bis 17 Uhr und 5. August, 10 bis 17 Uhr, Aussteller und Anbieter gesucht. „Es ist viel möglich, Hauptsache, es ist kreativ“, erklärt Ingrid Batelt. Sie ist der Motor des Kreateam Ateliers, zu dem auch Margot Kemper und Rosi Heimberg gehören. Platz für ihre Stände finden Kunsthandwerker, Künstler, Darsteller und auch Anbieter von selbstgemachten Marmeladen oder anderen feinen Sachen auf der Strandpromenade. „Wir haben sicher 400 Meter, da ist Platz für jeden“, ergänzt Brüggen.

Mit vielen Besuchern können die Aussteller auf jeden Fall rechnen, berichtet Brüggen von den Programmen an den Tagen. So findet am 20. Mai das Pfingstvergnügen statt. Unter anderem wird es einen Treckerkorso und andere Angebote geben. Am 5. August wird in Schönhagen das Sommer-Strandfest gefeiert. Um die DLRG zu unterstützen, wird um eine Standgebühr von 10 Euro gebeten. Weitere Ideen für Aktionen zu Gunsten der DLRG hat das Kreateam Atelier bereits gesammelt, wie Batelt berichtet. Und die ersten Euros für die DLRG sind auch schon beisammen. Beim Anpunschen zum neuen Jahr hatte die Touristinfo um Spenden zu Gunsten der ehrenamtlichen Strandretter gebeten.

2017 war das Kreateam Atelier zu Gunsten des Nabu-Ortsvereins Nordschwansen-Kappeln im Einsatz. Insgesamt 400 Euro konnten dem Vorsitzenden Karl-Christoph Jensen, seinem Stellvertreter Frank Meyer und Schutzsgebietsreferentin Angela Gries übergeben werden. Mit dem Geld finanziert der Ortsverein den Kauf von Baumaterial für Nistkästen, speziell für Blaumeisen, Kohlmeisen und Stare. Schätzungsweise über 100 Kästen werden Nabu-Mitglieder bauen und dann verkaufen, verrät Jensen. Gebaut werden auch wieder Insektenhotels, damit auch Insekten in ihrer Verbreitung gefördert werden, ergänzt Angela Gries. Die Schutzgebietsreferentin des Naturschutzgebietes Schwansener See dankt als Kassenwartin des Vereins für die Spende, die die Arbeit des Vereins spürbar erleichtert.

Das Geld war im Sommer bei Aktionen des Ateliers gesammelt worden. Auch bei drei Literatur- und Kunstlounges im Herbst des Vorjahres waren Spenden gesammelt worden. Zudem wurde ein Schönhagen-Bildkalender gedruckt und verkauft. Je Exemplar ging ein Euro an den Nabu. Ob es in diesem Jahr wieder einen Kalender gibt, ist noch nicht geklärt, meint Margot Kemper. Tausende von Fotos hat sie noch. Konkreter ist da die Anfertigung einer Foto-Wand mit verschiedenen Ansichten von Schönhagen.

>Infos und Anmeldungen zum Markt der Kreativen bei der Touristinfo Schönhagen, Tel. 04644/7091011, info@schoenhagen-ostsee.de oder bei Ingrid Batelt, Tel. 0152/03741779, ingrid108@web.de.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen