Kran kippte in Graben : Kran kippte in Graben: 50.000 Euro Schaden in Schinkel

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls am Freitagmorgen in Schinkel.

Avatar_shz von
18. Juni 2019, 16:04 Uhr

Schinkel | Rund 50.000 Euro Schaden sind am Freitag, 14. Juni,  um 6.15 Uhr bei einem Unfall auf der K 92 zwischen Schinkel und Großkönigsförde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) entstanden.

Der Fahrer (45) eines Lkw mit angehängtem Kranwagen gab an, wegen eines entgegenkommenden Pkw nach rechts ausgewichen zu sein. Dabei geriet der Anhänger auf die weiche Bankette und kippte um.

Der Kran musste mit schwerem Gerät aufgerichtet werden. Verletzt wurde niemand. Der Pkw-Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei in Gettorf sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte unter Telefon 04346 / 2965000.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert