barkelsbyer dorfwoche : Königsproklamation und Gildeball sind die Höhepunkte

Das war das Gildefest 2014 – Kommandoführer Fritz Blaas (v.l.) und Steffen Eicke gratulierten dem neuen König Kurt Burkowski und seiner Frau Gretchen.
Das war das Gildefest 2014 – Kommandoführer Fritz Blaas (v.l.) und Steffen Eicke gratulierten dem neuen König Kurt Burkowski und seiner Frau Gretchen.

Es werden noch Helfer für den Aufbau zur Barkelsbyer Dorfwoche, die vom 28. Mai bis 31. Mai stattfindet, gesucht. Die Veranstalter hoffen auf große Resonanz bei den Bürgern.

shz.de von
22. Mai 2015, 05:03 Uhr

Pfingsten steht vor der Tür – somit ist auch die Barkelsbyer Dorfwoche nicht mehr weit entfernt. Traditionell findet sie am ersten Wochenende nach dem Pfingstfest statt. Vom 28. Mai bis 31. Mai steht die Gemeinde ganz im Zeichen der Festtage, die die Vereine und Verbände veranstalten. Höhepunkt ist das Gildefest der Toten- und Knochenbruchgilde mit dem Umzug durch das Dorf, den Schießwettbewerben, der Proklamation des neues Königs und des anschließenden Gildeballs, zu dem alle Bürger eingeladen sind. Eine Besonderheit in diesem Jahr – fast zeitgleich feiert das Kirchenzentrum Barkelsby sein 50-jähriges Bestehen. Beide Feierlichkeiten enden am Sonntag, 31. Mai, mit einem Gottesdienst in der Mehrzweckhalle.

Seit 1978 wird in Barkelsby jedes Jahr eine Dorfwoche veranstaltet. Bürgermeister Fritz-Wilhelm Blaas erinnert sich an die Anfänge. Seinerzeit habe man in der Gemeinde einen Verein gegründet, der nur eines zum Ziel hatte: den Bau einer Mehrzweckhalle. Diesem Ansinnen habe die damalige Gemeindevertretung anfangs nicht positiv gegenübergestanden. Der Mehrzweckhallenverein sei sehr schnell auf über 200 Mitglieder angewachsen. „Um Geld für den Bau der Halle zu erwirtschaften, haben wir 1978 das erste Zeltfest veranstaltet – die Dorfwoche war erfunden“, sagt Blaas.

Fünf Jahre habe der Verein diese Zeltfeste veranstaltet, so Blaas. Am Ende habe man der Gemeinde für den Bau der Halle 79  000 Mark zur Verfügung stellen können. Die Errichtung der Mehrzweckhalle hatte nicht nur die Auflösung des Vereins zur Folge, sondern bedeutete auch das Aus für die Zeltfeste – zum Leidwesen einiger Bürger, erzählt Bürgermeister Blaas. Seit 1984 finden die Feste in der Halle statt. Neben der Gilde treten der Sportverein, der DRK-Ortsverein und die Kirchengemeinde als Veranstalter auf.

Den Auftakt bildet die Eröffnung am Donnerstag, 28. Mai, um 18.55 Uhr durch den Bürgermeister. Mit dem plattdeutschen Theaterstück „Leev nah Stünnenplan“ sorgen die Snutensnackers aus Loose für die richtige Stimmung. Der Eintritt kostet 4 Euro, für Kinder 2 Euro. Bereits ab 17 Uhr gibt es einen Grillstand vor dem Feuerwehrgerätehaus. Tradition hat das Altliga-Fußballspiel am Freitagabend mit Mannschaften des Barkelsbyer SV, des TSV Rieseby und des EMTV.

Der Sonnabend steht ganz im Zeichen der Toten- und Knochenbruchgilde, die ihr Gildefest feiert. Mit einem Gottesdienst in der Mehrzweckhalle und einem Konzert des Akkordeon-Orchesters Eckernförde endet die Dorfwoche.

Man blicke etwas wehmütig in die Vergangenheit, verrät Blaas, denn die Resonanz der Bürger auf die Dorfwoche sei mit jedem Jahr gesunken. Die Veranstalter wollen den Erfolg dieser Dorfwoche abwarten, ehe man sich vielleicht Gedanken über ein verändertes Konzept machen müsse.

Am 26. Mai wird die Halle für die Festtage umgebaut. Neben der Tieferlegung der Decke sind viele Stühle aufzubauen. Für die Erledigung dieser Arbeiten hoffen die Veranstalter auf die Hilfe vieler Freiwilliger. Beginn ist um 18 Uhr.

Programm der Barkelsbyer Dorfwoche:

>

Donnerstag, 28. Mai:

Eröffnung

durch den Bürgermeister, im Anschluss plattdeutsches Theater mit den Snutensnackers, 18.55 Uhr, Halle. Ab 17 Uhr Grillstand vor dem Feuerwehrgerätehaus

.

>

Freitag, 29.

Mai: Altliga Fußballspiel der Mannschaften des Barkelsbyer SV, des TSV Rieseby und des Eckernförder MTV. Anstoß ist um 19 Uhr.

> Sonnabend, 30. Mai: 8 Uhr: Gildeversammlung; 8.30 Uhr Ummarsch durch das Dorf

9.30 Uhr Königsfrühstück mit der Hohner Feuerwehrkapelle (nur für Gildemitglieder)

ab 11 Uhr: Schießen auf dem alten Sportplatz

ab 14 Uhr:

Kaffee- und Kuchenverkauf

17 Uhr: Proklamation des neues Königs, der nach Hause gebracht wird

20 Uhr: Gildeball/Tanz für Jedermann

,

Eintritt 5 Euro, mit Live

Musik (

rw-Band)

> Sonntag, 31. Mai: 10 Uhr, Gottesdienst in der Halle mit Pastorin Almut Witt, Posaunenchor und Kinderchor

ab 12 Uhr: Suppenverkauf in der Halle

ab 14 Uhr: Kaffee- und Kuchenverkauf in der Halle

14.30 Uhr: Konzert des Akkordeon-Orchesters Eckernförde unter der Leitung von Meike Salzmann

ab 13 Uhr Grillstand vor dem Feuerwehrgerätehaus

18 Uhr: Ende der Dorfwoche 2015

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen