FUSSBALL-KREISLIGA : Königsmann: „Wollte Schinkel nicht angreifen“

Der Büdelsdorfer Kreisliga Trainer Adrian Königsmann fühlt sich mit einer Äußerung gegenüber dem 1. FC Schinkel missverstanden und stellt nun klar, wie er es wirklich gemeint hatte.

von
16. September 2014, 06:00 Uhr

Büdelsdorf | Nach dem Topspiel in der Fußball-Kreisliga äußerte sich Büdelsdorfs Trainer Adrian Königsmann missverständlich über den Gegner aus Schinkel. Königsmann hatte gesagt: „So wie ich das gesehen habe, muss in Schinkel noch viel und hart gearbeitet werden.“ Dies, darauf legt der Büdelsdorfer Trainer großen Wert, sei aber keinesfalls eine negative Wertung gewesen. „Ich schätze Trainer Lars Dubau und maße es mir nicht an, seine Arbeit zu bewerten“, so Königsmann. Er habe den Satz einzig auf die Leistung im Topspiel bezogen, in dem der FC tatsächlich kein gutes Spiel ablieferte und die schlechtere Elf war.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen