zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Knockes Dänischenhagenern soll das Glück hold bleiben

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der MTVD empfängt heute, 15.30 Uhr, die bisher enttäuschende Mannschaft der TSG Concordia Schönkirchen. Wegen des ausbleibenden sportlichen Erfolgs wechselte die TSG vor zwei Wochen den Trainer.

von
erstellt am 18.Okt.2014 | 06:00 Uhr

MTV-Trainer Frank Knocke lässt sich durch Ergebnisse nicht täuschen. Er bleibt dabei, dass seine Verbandsligafußballer in der gesamten Saison auf einem sehr konstanten Niveau spielen. Dass es aber eben immer wieder negative und positive Serien seiner Schützlinge gibt, begründet der Coach lapidar damit, „dass wir zuletzt einfach das Glück auf unserer Seite hatten. Vorher war es eben anders herum.“

Doch natürlich ist beim MTV Dänischenhagen nicht jeder Spielausgang rein vom Glück oder Pech abhängig. Die Umstellungen im Mittelfeld haben dem Team geholfen. Dazu haben sich die Schwächephasen, die sich der MTV eigentlich in jedem Spiel erlaubt, verkürzt. „Natürlich wäre es schön, wenn wir die auf die gesamten 90 Minuten gesehen noch einmal verringern oder gar abstellen könnten“, sagt Knocke.

Der heutige Gegner, Anpfiff ist um 15.30 Uhr in Dänischenhagen, kommt aus Schönkirchen und hat bisher eine bewegte Saison hinter sich. Meist bewegte sich die TSG Concordia Schönkirchen in der Tabelle nach unten, was dazu führte, dass der Verein sich vor zwei Wochen von Trainer Klaus Straube trennte. Aktuell gibt es zwar nur eine Interimslösung auf der TSG-Bank, doch zumindest konnte die Mannschaft gegen den RTSV zuletzt ein respektables 2:2 einfahren.

Knocke wird die Mannschaft erneut verändern müssen. Florian Sötje wird nicht wieder im Sturm spielen. Da Korab Krasniqi nach seiner Sperre zurück ist, und auch die Langnau-Brüder ihren Urlaub beendet haben, hat Knocke mehrere Möglichkeiten.

EZ-Tipp: 1:1.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen