Tag des offenen Denkmals erstmals in Karby : „Knabberspuren“ und zu kurze Eisen

shz_plus
Eines der sehenswerten Kleinode in der Karbyer Kirche: Die Kanzel, eine Renaissancearbeit von 1592. Wie Ortschronist Thomas Becker (4.v.l.) beschrieb, stammt sie vermutlich aus der Werkstatt von Hans Gundewerth d. Ä aus Eckernförde.
Eines der sehenswerten Kleinode in der Karbyer Kirche: Die Kanzel, eine Renaissancearbeit von 1592. Wie Ortschronist Thomas Becker (4.v.l.) beschrieb, stammt sie vermutlich aus der Werkstatt von Hans Gundewerth d. Ä aus Eckernförde.

Tag des offenen Denkmals: Ortschronist Thomas Becker führte durch die Kirche

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
09. September 2018, 17:53 Uhr

Karby | Auch wenn die Karbyer Kirche derzeit einen Mantel aus Gerüsten besitzt, erstrahlt darunter das alte Backsteinwerk bereits in neuem Glanz. Am gestrigen Tag des Offenen Denkmals konnten sich die Besucher a...

arKby | uchA nwne eid raybrKe Kecrhi dreziet nenie lanteM usa tüenGser eztsb,ti rlheartst ruetarnd sad tela kecwiaBrnetks erebsti in emenu .lGanz mA nigsgreet Tga sed nfOnefe mDelksan ennnotk icsh eid reBhcseu cuha nvo edn aczhhlirene nieeloKdn im renneIn eisetebrgn ssea.nl itM emd erhrtnicsotsOn Tmsaoh Beekcr tetnah sei nniee veisrtrene rheFür na herir teiS,e dre ide chceetihGs des crueabinshK itm rhecziehlma inhetscehcG zu wnüerz eu.sstw

lEek nud zoLnre iendBnxe nsteeh orv emeni ktcSü Hlzak,nelbo sda in red dkehenleGal tgeeatlssul sti s„Da sti ine tükcS vmo llko.ecGnhtsu 500 eJhra ,lat“ rkeärlt kcr.eBe rüchnpsirUgl lensol dei ekniteaBlsen 03 mal 03 Zirnemtete negsemes anh.be Der anZh der ieZt ath ads oecznlihEh iethcl new,erd und eid “enäZ„h dre rkfzolHeä ni neenis aAnßeusm neusfmchpr l.seans cSolhe tfetaerAk sua edr iuaeBzt erd rKceih eEnd esd 1.3 nrreuJdahhst iefntd anm ihtcn ehmr lveei, ennd ads tohtessGau wdeur im auLef nvo tJdanhnreheur mu k,atiesSir rmtGonueklc dun futrG etiwtrree und imrme ewried eaugtub.m iDe ngiuhpceürsrl Hdcelkezo uwerd weitö,begln ied gcoinehts bpSnstrgoeiezntfe ni go,grebnidu endilekiigergl erFsetn u,lmntdawege neei orEmpe für ads odvsAlekl dnu nie snrtcepndeeerh naZgug nov euanß ch,segnffea ads roNtd,or urcdh das ngriplsuürhc die Frunae ginn,eg uemrte.uzag eWi sich die chKeir heeut neprtts,eäir tis sei ads iesErngb eienr eeoklolvnmnm irSganneu ovn 1937. abiDe adnntneets uhca ied igpsnfoebeStnzret iwrede e.un

assD 1648 ucah mla ide edefPr dre elKeavliar erih heabugcnrttre wrnea dun eid seilcheKrthün brtbkaennnea, gba rckeeB ebeons muz eetsBn eiw ied ihGeshetcc onv end siennere evrunQr:nieebrd In edn 1590er ehrnaJ ahett eihmcdS smAus etnrsPee sau kxramöH dne rtagAuf meekb,omn eeids zu frntege.i rE kam, teczhäts tim Anßumage ide enägL und tetah sihc mu wezi Ztimneeert rhtz.ävtesc drrnuKaehz gleet er ide annSteg vor red Krhice ni die nSn,oe ow eis ehiß dnu älerng urdnew udn btaeu sie hinsnßelaecd lnsehcl ni.e Bsi ehuet neltah ide gbnndnreVieu ied hgleiöenwKcreb latbs.i

zur Startseite