Kleinfeld: Ü33 des Eckernförder SV gewinnt 2. Kreispokal in Fleckeby

Turniersieger: Der Eckernförder SV holte mit Torschützenkönig Alen Ajdarpasic (oben li.) zwei Siege und zwei Remis.
Turniersieger: Der Eckernförder SV holte mit Torschützenkönig Alen Ajdarpasic (oben li.) zwei Siege und zwei Remis.

shz.de von
28. Juni 2018, 16:07 Uhr

Der Eckernförder SV hat das 2. Kreispokalturnier der Ü33 auf dem Kleinfeld gewonnen. In Fleckeby ging es dabei bis zum letzten Spiel spannend zu.

In den letzten Tagen vor dem Turnier hatte sich das Teilnehmerfeld aufgrund diverser Absagen von acht auf fünf Mannschaften reduziert. Dies tat aber dem guten Finalturnier keinen Abbruch. In vielen spannenden Spielen ging es im Laufe dieser Endrunde hoch her, und die Fans der Mannschaften konnten zahlreiche Tore bejubeln. Zudem gab es auch fußballerisch den einen und anderen Leckerbissen zu sehen. Am Ende setzte sich der Eckernförder SV leistungsgerecht mit zwei Punkten Vorsprung vor den Kickern aus Fleckeby/Haddeby durch. Beide Mannschaften blieben im Verlauf des Turniers unbesiegt. Torschützenkönig wurde Alen Ajdarpasic vom Eckernförder SV mit sechs Toren. Timo Ihfe (SG Lütjenwestedt/Todenbüttel) und Jens Matthiesen von der SG Fleckeby/Haddeby erzielten je vier Treffer.

Als Schiedsrichter agierten Gerd Sendel (TSV Lütjenwestedt), Thomas Kern (FC Schinkel) und Frank Waschewski (TuS Rotenhof), die keine größeren Probleme mit der Leitung der fast immer fairen Spiele hatten. Der SV Fleckeby hatte das Turnier perfekt organisiert und für optimale Rahmenbedingungen gesorgt, so dass es den „Oldies“ an nichts fehlte. Lediglich der Wettergott spielte nicht mit. Aufgrund der durchweg positiven Erfahrungen wird es im kommenden Jahr auch die 3. Insgesamt war es wieder eine tolle Veranstaltung, die – bei ausreichender Teilnehmermeldung – sicherlich in 2019 erneut angeboten werden wird.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen