Abwasser : Klares Wasser für die Ostsee

Avatar_shz von 16. September 2018, 15:50 Uhr

shz+ Logo
Blick über einen der beiden Schmutzwasserreaktoren. Drei der ursprünglichen Klärteiche werden im neuen Anlagenbetrieb nicht mehr benötigt, daher gibt es einen Teich „nur für die Natur“ (l.). Fotos: Dammer
1 von 3
Blick über einen der beiden Schmutzwasserreaktoren. Drei der ursprünglichen Klärteiche werden im neuen Anlagenbetrieb nicht mehr benötigt, daher gibt es einen Teich „nur für die Natur“ (l.).

Offene Türen in Schleswig-Holsteins modernster Kläranlage der Größenklasse 2 in Revkuhl. Reinigungsgrad liegt bei 95 Prozent. 2,51 Millionen Euro wurden investiert.

Damp | „Ja“, gab Rainer Lange zu, „irgendwie ist das hier mein Baby“. Der Betriebsleiter der Kläranlage Revkuhl hat deren Umbau und Erweiterung in den vergangenen anderthalb Jahren intensiv begleitet, war morgens der Erste und abends der Letzte auf dem Gelände. Am Sonnabend präsentierten Lange und die Bauherren von der Ortsentwässerung Nordschwansen den viel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen