zur Navigation springen

Theater : Kinder werfen kritischen Blick auf die Gesellschaft

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eckernförder Kinder proben zurzeit ein gesellschaftskritisches Stück bei einem städtischen Theaterprojekt. Die Aufführung ist am 31. Oktober.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2015 | 06:02 Uhr

Eckernförde | Adam ist ein Mensch wie jeder andere: fremdgesteuert und ohne eigene Meinung, sein Gehirn über ein unsichtbares Kabel verbunden mit einem Großcomputer. Doch eines Tages beginnt er zu denken: Lily, die sich als Mensch und Rabe in verschiedenen Welten bewegen kann, singt nämlich ihr Lied von Freiheit, das Adam inspiriert. Doch damit beginnen die Probleme erst.

18 Kinder und Jugendliche proben zurzeit das Stück „Wie der Rabe singt“ von Frank Arff in der Turnhalle der Willers-Jessen-Schule. Sie sind Teilnehmer des Theaterworkshops, zu dem die städtische Kulturbeauftragte Andrea Stephan aufgerufen hat. Mit Frank Arff vom Theater Grenzenlos aus Haby hat sie einen freien Kulturschaffenden gefunden, der sich als alles versteht: Musiker, Autor, Regisseur und Schauspieler. Einen entsprechenden Rundumblick vermittelt er seinen jungen Schauspielern. Unterstützt wird er von seiner Assistentin Sabine Marx.

Die meisten wollten einfach mal sehen, ob die Schauspielerei etwas für sie ist und haben sich deshalb für den Ferien-Workshop angemeldet. Doch einige hat auch die Thematik interessiert, wie zum Beispiel Pepe Naase (12), der die Hauptrolle des Adams spielt: „Ich finde das Thema interessant“, sagt er. „Es geht um Freiheit und darum, wie die Gesellschaft tickt. Darum, dass man ausgeschlossen wird, wenn man etwas anderes sagt als die Masse.“

Unter anderem darum geht es Frank Arff, der das Theaterstück selbst geschrieben hat: „Ich möchte, dass die jungen Leute verstehen, an welchem Punkt die menschliche Entwicklung steht und welche Ressourcen sie haben, um Veränderungen herbeizuführen. Sie müssen die Erfahrung machen, dass sie die Macht haben, Dinge zu verändern. Sie müssen nur neue Lösungen finden, denn die alten Rezepte funktionieren nicht mehr.“

Eine Woche lang proben die Kinder jeweils fünf Stunden lang. „Sie sind sehr konzentriert“, hat Frank Arff festgestellt. „Das kenne ich auch ganz anders.“ Deshalb freut er sich auch besonders auf die öffentliche Aufführung am Ende des Workshops und ruft jeden Eckernförder auf, sie zu besuchen. Sie findet am Sonnabend, 31. Oktober, um 15.30 Uhr in der Stadthalle statt. Der Eintritt kostet zwei Euro.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen