zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. August 2017 | 15:24 Uhr

Spende : Kinder helfen Kindern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Neudorfer Nachwuchs verkauft kistenweise selbstgemachte Bommel /Erlös geht an den Verein Trauernde Kinder in Kiel

Wie viele Bommel es waren, die die Mädchen und Jungen aus dem Jugendtreff Neudorf seit Oktober gebastelt hatten, wissen weder sie, noch Betreuerin Sandra Schindhelm-Grundei genau. Was für sie zählt, ist der Betrag, den sie über den Verkauf der aus gespendeter Wolle angefertigten Bommel an Martina Gripp vom Verein Trauernde Kinder Schleswig-Holstein übergeben konnten: 264,85 Euro.

„Man kann sie ins Auto oder ans Fahrrad hängen, ins Fenster, an den Tannenbaum oder an die Mütze“, sprudelt es aus den Mädchen und Jungen heraus, die die Wolle verarbeitet haben. Im Dorf haben sie sie verkauft – jeder durfte so viel geben, wie er mochte. Sandra Schindhelm-Grundei hatte die Jugendlichen dafür mit einem Ausweis ausgestattet. Wofür das Geld gespendet werden sollte, stand auch darauf. Über den Empfänger hatten sie zuvor demokratisch abgestimmt. Verschiedene Projekte rund um Tiere, Natur und Menschen standen zur Auswahl, berichtet die Betreuerin. Doch für die Kinder sie es wichtig gewesen, etwas für Kinder in Schleswig-Holstein zu machen. Und so fiel die Wahl auf den Verein aus Kiel. Unterstützt wurden die Neudorfer von Gleichaltrigen der Lebensgemeinschaft Nordland aus Breiholz, die sie zwei Mal im Treff besuchten.

Über die Spendensumme freute sich Martina Gripp, pädagogische Leiterin des Vereins, sehr. 53 Kinder, die den Tod von Mutter, Vater oder einem Geschwisterkind zu verarbeiten haben, werden derzeit in fünf Gruppen betreut. Für die Begleitung der Treffen, die alle zwei Wochen stattfinden, stünden 40 Ehrenamtler bereit, berichtete Gripp den Kindern in Neudorf. Von ihrer Spende sollen Spiele angeschafft sowie Figuren und kleine Utensilien für das Puppenhaus in den Räumen des Vereins in der Lerchenstraße in Kiel angeschafft werden.

 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen