Fussball-Kreisklasse B : Keine Punkte für Altkreis-Teams

Eckernfördes Doppeltorschütze Jannick Petrick Echigbue (li.) lässt in diesem Zweikampf den  Jevenstedter Lars Dühr mit einem feinen Trick ins Leere grätschen.
Foto:
Eckernfördes Doppeltorschütze Jannick Petrick Echigbue (li.) lässt in diesem Zweikampf den Jevenstedter Lars Dühr mit einem feinen Trick ins Leere grätschen.

Der VfR Eckernförde II konnte gegen den Tabellenführer TuS Jevenstedt II eine Niederlage zwar nicht verhindern, aber immerhin traf Jannick Echigbue beim 2:6 doppelt für den VfR. Richtig mies lief es beim 0:8 für den Surendorfer TS in Groß Vollstedt.

shz.de von
20. November 2013, 06:00 Uhr

Am ersten Spieltag der Rückrunde der Fußball-Kreisklasse B zieht der TuS Jevenstedt II an der Tabellenspitze weiter einsam seine Kreise und besiegte den VfR Eckernförde II mit 6:2. Auch die weiteren Eckernförder Altkreis-Teams waren lediglich als krasse Außenseiter gestartet und mussten entsprechend Tribut zollen: Im Aufsteigerduell beim FC Osterstedt verlor Eckernförde IF II mit 0:3 und beim Zweiten, TSV Groß Vollstedt, kam Surendorf mit 0:8 unter die Räder.

TSV Gross Vollstedt –
Surendorfer TS    8:0 (3:0)

Mit dieser Klatsche, die zudem die höchste seit langem ist, hatte man im Surendorfer Lager nicht gerechnet. „Die waren zwar besser, aber nicht in dieser Höhe. Unser Spiel war einfach nicht gut: Ende“, zeigt sich STS-Trainer Dennis Braasch nach dieser Begegnung beim Tabellenzweiten ziemlich angesäuert. Zu allem Überfluss mussten die Gäste die letzte Viertelstunde in Unterzahl spielen, da Felix Braasch wegen Meckerns die Ampelkarte sah. Damit sind die Surendorfer endgültig ins Mittelmaß zurückgefallen.

Tore: 1:0 Salim Iflazoglu (20.), 2:0 Rainer Petersen (34.), 3.0 Iflazoglu (36.), 4:0 Stephan Krug (63.), 5:0 Nils Plautz (79.), 6:0 Pascal Hübner (83.), 7:0 Krug (88.), 8:0 Plautz (90.).
Gelb-Rote Karte: F. Braasch (75., wdh. Meckern, Surendorf).

FC Osterstedt –
Eckernförde IF II   3:0 (1:0)

In diesem Aufsteigerduell waren die Eckernförder gegenüber dem denkwürdigen 0:8 gegen Audorf nicht wiederzuerkennen. „Wir zeigten uns heute spiel- und lauffreudig und hätten sogar in Führung gehen können. Der FC hatte vier Chancen, die zu drei Toren reichten“, hat IF-Trainer Carsten Füg, der selber das Tor hütete, nur wenig an seinem Team auszusetzen. In der ersten Halbzeit spielten die Eckernförder mit dem Favoriten auf Augenhöhe, mussten am Ende jedoch drei Mal nach Standards diese Niederlage einstecken. Alle drei Treffer markierte FC-Kapitän Helge Gloe per Kopfball.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Gloe (33., 47., 72.).

Bes. Vork.: FC-Torwart Rehmke pariert Foulelfer von Kurtoglu (75.).


VfR Eckernförde II –
TuS Jevenstedt II   2:6 (0:2)

Gegen den Meisterschaftsfavoriten verkauften sich die Rasensportler ganz gut. Immerhin mussten sie nach der frühen Gelb-Roten Karte gegen Jason Weigt (41.) lange Zeit mit zehn Mann agieren und erzielten in dieser Phase durch Jannick Echigbue sogar zwei Treffer zum 1:2 und 2:4. „Der TuS war konditionell stärker und hatte so viel Platz zum kombinieren“, resümiert VfR-Trainer Yves Lecour, der nach dem 3:7 im Hinspiel nicht wirklich mit einem Erfolg gerechnet hat.

Tore: 0:1 Kristopher Paul (4.), 0:2 Sören Schlüter (25.), 1:2 Echigbue (46.), 1:3 Michael Borawski (53.), 1:4 Schlüter (57.), 2:4 Echigbue (75.), 2:5 Gerrit Buchholz (78.), 2:6 Borawski (84.).

Gelb-Rote Karte: Weight (51., wdh. Foul, VfR II).


TSV Vineta Audorf II –
TuS Rotenhof III    5:1 (3:1)

Tore: 1:0 Wöhlk (14.), 1:1 Ekster (25.), 2:1, 3:1, 4:1 Wöhlk (38., 43., 65.), 5:1 Siewe (82.).


SV Langwedel –
Nindorf/Tappend.  1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Sven Struve (33.), 1:1 Ingo Rohwer (43.).


Büdelsdorfer TSV II –
SV Hamweddel    6:0 (3:0)

Tore: 1:0 Daniel Just (2.), 2:0 Steffen Damman (30.), 3:0 Daniel Just (42.), 4:0 Niklas Knutzen (47.), 5:0 Linus Jeß (77., FE), 6:0 Christoph Spahr (84.).


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen