zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Kein Handball-Feuerwerk beim Tabellenschlusslicht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Eigentlich wolle der TSV Altenholz im letzten Spiel vor der Weihnachtspause noch einmal beim Schlusslicht der Handball-Oberliga der Frauen ein Feuerwerk abbrennen. Doch die Umstände gestatteten es nicht. „In der Halle war es unmöglich ohne Backe ein Spiel aufzuziehen“, meint der Altenholzer Trainer Hauke Scharff nach dem schwer erarbeiteten 25:23 (10:10) bei der SG Niendorf/Wandsetal.

Nicht nur das Spielgerät machte ohne Backe was es wollte, auch so waren die Umstände in der engen Halle nicht optimal. Zudem stand die Deckung der Altenholzerinnen, zuletzt das Prunkstück, alles andere als sicher. „Die SG Niendorf/Wandsetal hat aber auch clever gespielt. Sie haben den Ball vor unserer Deckung lange laufen lassen, mogelten dann, wenn Zeitspiel anzeigt war, den Ball irgendwie in unser Tor“, erklärt Scharff, dass seine Schützlinge in der ersten Halbzeit einfach kein geeigneten Mittel dagegen fanden. So ging es mit einem überraschend ausgeglichenen 10:10 in die Pause.

Zumindest die Altenholzer Abwehr stand nach dem Wechsel dann sicherer. Daraus resultierten dann auch die Möglichkeiten zu schnellen Kontern, die der TSV nutzte, sich bis auf 24:17 abzusetzen. Irgendwie war dann aber beim TSV Altenholz völlig die Luft heraus. Im Angriff schlichen sich wieder Fehler ein, die nun der Gastgeber zu Gegenstößen nutzte. Tor um Tor holte das Schlusslicht auf, – der scheinbar sichere Vorsprung schmolz dahin – doch so ganz reichte es nicht mehr, die Partie zu kippen. „Auch wenn wir uns einen deutlicheren Erfolg gewünscht haben: Hauptsache gewonnen. Über das wie spricht nachher keiner mehr drüber“, will Trainer Scharff die Partie schnell vergessen und im neuen Jahr wieder mit frischen Schwung angreifen.

TSV Altenholz: Witt, Albrecht – Struck (2), Hauschild, Haase (3), Detlefsen (6), Bock (3), Breitfeld (1), Most (5/3), Stegmann, Thümer (4), Petersen, Lycke (1).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen