„Kauf-eins-mehr“ für die Tafel

Die Eckernförder Rotaracter mit den gefüllten Einkaufswagen (v.l.): Maike Hepp, Lennart Nissen,Francois van der Merwe, Lea Blümel, Friederike Trede, Maxi Schütt, Kai Schlösser, Kathrin Trede, Raffael Rimpf, Frederik Rimpf, Daniel Thomsen, Roman Strauß und Lennart Blümel.
Die Eckernförder Rotaracter mit den gefüllten Einkaufswagen (v.l.): Maike Hepp, Lennart Nissen,Francois van der Merwe, Lea Blümel, Friederike Trede, Maxi Schütt, Kai Schlösser, Kathrin Trede, Raffael Rimpf, Frederik Rimpf, Daniel Thomsen, Roman Strauß und Lennart Blümel.

von
26. November 2013, 00:34 Uhr

Der Einkauf fürs Wochenende kann umfangreich werden. Ein Teil mehr oder weniger im Einkaufswagen fällt oftmals gar nicht auf. Für den Rotaract-Club Eckernförde ist das der Grund, jedes Jahr wieder ihre „Kauf-eins-mehr“-Aktion in Angriff zu nehmen.

So wie am vergangenen Sonnabend: 14 Rotaracter waren anwesend und baten die Kunden des Famila-Markts ein Teil mehr zu Gunsten der Eckernförder Tafel zu kaufen. Die meisten Menschen zeigtes sich begeistert von der Aktion und gaben großzügige Spenden – von einer Packung Zucker über Nudeln, Konservendosen, Babynahrung bis hin zu Hygieneartikeln. Eine Kundin spendete zehn Adventskalender für die Kinder, andere gaben den Nachwuchs-Rotariern ganze Tüten voller Lebensmittel und lobten die Aktion. Fünf Vertreter der Eckernförder Tafel waren ebenfalls anwesend und begleiteten die Aktion. Neben den ganzen Lebensmitteln spendeten die Kunden auch insgesamt 100 Euro, mit denen die Mitarbeiter der Tafel am Ende noch weitere, fehlende Artikel eingekauft haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen