Kandidaten „Ü 60“ für den Seniorenbeirat gesucht

Bürgervorsteherin Karin Himstedt (r.) und der neue Seniorenbeirat (v.l.): Erika Große, Erika Braatz, Ingeburg Förster, Waltraud Medzech und Gerd Radmann.
Bürgervorsteherin Karin Himstedt (r.) und der neue Seniorenbeirat (v.l.): Erika Große, Erika Braatz, Ingeburg Förster, Waltraud Medzech und Gerd Radmann.

von
14. Februar 2014, 16:31 Uhr

Die Stadtverwaltung nimmt ab sofort Bewerbungen für das Ehrenamt des Seniorenbeirates entgegen. Der Seniorenbeirat wird im Juni für die Dauer von drei Jahren neu gewählt. Die Mitglieder des Seniorenbeirates setzen sich ehrenamtlich für die Belange und Bedürfnisse von älteren Menschen ein und geben diese an die Verantwortlichen weiter. Sie sind eingebunden in die Arbeit der Kommunalpolitik und wirken auf Kreis- und Landesebene über die Stadtgrenzen hinaus mit. Wer für dieses Ehrenamt kandidieren möchte, muss das 60. Lebensjahr vollendet haben, in Eckernförde wahlberechtigt sein, seinen Hauptwohnsitz seit mindestens sechs Monaten in Eckernförde haben und seine Bewerbung spätestens vier Wochen vor der Wahl bei der Stadtverwaltung abgeben. Für Fragen und weitere Infos stehen die Seniorenbeiratsmitglieder Gerd Radmann (04351/877287), Waltraud Medzech (04351/43651) oder Telse Brunkert vom Amt für Ordnungs- und Sozialwesen (04351/710506) zur Verfügung. Ein Bewerbungsformular für eine Kandidatur wird ab sofort vom Amt für Ordnungs- und Sozialwesen, Rathausmarkt, 1. OG, Zimmer 131, zur Verfügung gestellt.





zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen