zur Navigation springen

Mensch des Jahres 2014 : Jugendfußball ist sein Leben

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Jedes Jahr wählen die Leser des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages den Mensch des Jahres. Die Eckernförder Zeitung stellt ihre Kandidaten vor, die sie für die Wahl ins Rennen schickt. Heute: Jörg Petersen.

„Jugendfußball ist mein Leben“, sagt Jörg Petersen. 34 Jahre war er in der Jugendfußballabteilung des MTV tätig, 23 Jahre als Jugendobmann. Im Frühjahr hat er den Posten an Timo Becker abgegeben und genießt es seitdem, mehr Freizeit mit seiner Frau Ute zu verbringen. Ganz ohne „die schönste Nebensache der Welt“ kommt er allerdings nicht aus: Bei den Spielen der A-Jugend ist er als Betreuer unter den Zuschauern zu finden, und auch das große europäische Jugendfußballturnier zugunsten der Mukoviszidose-Stiftung, den Muko-Cup, stellt er nach wie vor weiter auf die Beine.

Die Jahre, in denen er selbst aktiv gespielt hat, sind überschaubar. „A-Jugend und Zweite Herren, und dann kam die Seefahrt“, sagt Petersen, Koch bei der Marine. „Außerdem liegt mir das Organisatorische mehr“, verrät er. Die Platz- und Kabinenbelegung managte er, übermittelte die Spielberichte an den Kreisfußballverband Kiel und richtete die Weihnachtsfeiern für die Jugendtrainer und -betreuer aus. „Die machen das ganze Jahr gute Arbeit“, betont Petersen.

Die leisten er und sein Team auch mit der Ausrichtung des Muko-Cups, der aus dem großen Pfingstturnier 1998 zugunsten krebskranker Kinder hervorgegangen ist. 2013 waren 57 Mannschaften aus Schweden, Dänemark, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein am Start und spielten zugunsten von Menschen mit der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose. 15 000 Euro kamen dabei zusammen – seit dem ersten Turnier konnten rund 57 000 Euro an die Mukoviszidose Stiftung übergeben werden. Gemeinsam mit Norbert Schlüter hatte Petersen den Cup ins Leben gerufen, und schon zwei Mal sollte es das letzte Turnier gewesen sein. Doch die Stimmung, der Erfolg haben das Organisationsteam jedes Mal umgestimmt. So wird es auch 2016 wieder einen Cup geben – die Vorbereitungen beginnen bereits im Frühjahr nächsten Jahres.

 


❍Die Abstimmung für den Mensch des Jahres beginnt morgen. Wer für Jörg Petersen stimmen möchte, wählt zwischen dem 1. und 12. November die Telefonnummer 01375/80 40 12 30 05 oder schickt in diesem Zeitraum eine SMS mit dem Inhalt „shz ez 5“ an die Nummer 42020. Auch übers Internet unter www.shz.de/menschdesjahres kann dann abgestimmt werden.


zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen