Neues Fahrzeug : Jugendfeuerwehr Am Wittensee erhält neuen Mannschaftswagen

be-jfw-fahrzeug-amwittensee-1
1 von 2

Die Jugendfeuerwehr „Am Wittensee“ hat einen neuen Mannschaftswagen in Dienst gestellt.

shz.de von
14. Juni 2017, 06:34 Uhr

Sehestedt | Die Jugendfeuerwehr „Am Wittensee“ hat einen neuen Mannschaftswagen in Dienst gestellt. Beim „Berufsfeuerwehrtag“ in Sehestedt wurde das Fahrzeug an den Jugendwart Thomas Bartels aus Haby übergeben.

64 Jugendliche aus den Gemeinden Haby, Holtsee, Sehestedt, Borgstedt, Bünsdorf, Holzbunge und Groß Wittensee gehören zurzeit der Jugendwehr an. 15 Betreuer kümmern sich um den Feuerwehrnachwuchs. „Die Jugendfeuerwehr ist eine fester Bestandteil unseres Feuerwehrwesens und aus unserer Arbeit nicht mehr wegzudenken“, betonte der Groß Wittenseer Bürgermeister Jochen Arp bei der Fahrzeugübergabe. Fast die Hälfte der Aktiven käme inzwischen aus den Reihen der Jugendwehren. „Ohne die Jugendfeuerwehr hätten wir große Probleme mit dem Nachwuchs“, stellte Arp fest. Deshalb sei es wichtig, die Jugendwehr mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten. Der Mannschaftswagen sei 2016 altersbedingt ausgesondert worden. Die acht Trägergemeinden der Jugendwehr hätten den Beschluss gefasst, ein neues Fahrzeug anzuschaffen und die Mittel dafür bereitzustellen. Der Mercedes-Benz Vito wurde bei der Firma Matuczak in Preetz zum Mehrzweckfahrzeug ausgebaut und hat 40  000 Euro gekostet. Die Trägergemeinden erwarten eine Förderung in Höhe von 10  500 Euro aus der Feuerschutzsteuer. 



zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen