zur Navigation springen

50. Orientierungsfahrt der Landjugend : Jubiläumsfahrt der Landjugend Bünsdorf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Siegehrung am Sonnabend, 15. April

von
erstellt am 01.Apr.2017 | 17:02 Uhr

Ein Navi im Auto lässt so manchen Orientierungssinn verkümmern, wer Karten lesen kann, ist klar im Vorteil, wenn die Landjugend Bünsdorf und Umgebung am Sonntag, 9. April, zu ihr Orientierungsfahrt einlädt. Lars Böhrnsen und Torben Mohr haben sich auch für die 50. Fahrt knifflige Aufgaben ausgesucht. So machen die beiden es schon seit 18 Jahren. Doch die Jubiläumsfahrt ist für die beiden auch die letzte, die sie ausarbeiten. Künftig wollen die beiden auch mal selber mitfahren.

Rund 80 Kilometer warten auf die Teilnehmer, die in Zweier-Teams – Fahrer und Beifahrer – an den Start gehen. Sieben Stunden Zeit haben sie dafür. Geschwindigkeit ist Nebensache, Rennwagen gibt es nicht. Die Teams setzen auf normale Privatwagen. Vielmehr kommt es auf die sichere Navigation in Situationen an, in denen jede noch so kleine Einfahrt zählt. Neben der Orientierung und dem Finden der kürzesten Strecke von A nach B, müssen die Teams Sonderaufgaben erledigen. „Zu Osterzeit einen Weihnachtmann auftreiben oder eine Spaghetti mit Knoten mitbringen“, so Lars Böhrnsen. Am Start und unterwegs erhalten die Teilnehmer von den Streckenposten Koordinaten oder die nächsten Aufgaben. Die Idealstrecke ist mit Linien und Pfeilen gekennzeichnet. Vor allem an Kreuzungen mit mehreren Abzweigungen erinnert die Streckengrafik an Fischgräten.

Gestartet wird am 9. April um 10 Uhr am ehemaligen Gerätehaus in Klein Wittensee, das Ziel ist das Feuerwehrhaus in Bünsdorf. Im Abstand von einer Minute gehen die Teams auf die Strecke. Darunter auch viele „ehemalige Jugendliche“, wie Claus Kuhr. Der Neu Duvenstedter nahm schon in den 80er Jahren daran teil, jetzt startet er nach etwa 20 Jahren Pause mit seiner Nichte Melanie. „1984 hatten wir den Teilnehmerrekord“, erzählt Kuhr, „95 Teams waren dabei.“ Im letzten Jahr waren es knapp 50, für dieses Jahr liegen schon 20 Anmeldungen vor. „Die Team kommen von befreundeten Landjugendvereinen aus Osdorf und Lindau, mitfahren können aber alle, die Lust haben“, betont der Vorsitzende, Rico Wandrowski aus Holtsee.

Es gibt mehrere Pokale zu gewinnen, natürlich den für den Gesamtsieger, außerdem einen VW- und Mercedespokal für die Sieger der jeweiligen Fahrzeugtypen. Auch die Gemeinde Bünsdorf hat einen Pokal gestiftet, für das best platzierte Team aus dem Ort. Wer mitmachen möchte, meldet sich bei Lars Böhrnsen unter Tel. 0162/9  32  98  85 oder am Tag der Fahrt bis 9.30 Uhr. Für Neulinge empfiehlt sich die Teilnahme am Vorbereitungsabend am 6. April im König Ludwig. Die Siegerehrung findet beim Oster-Orie-Ball am 15. April ab 19.30 Uhr statt. Musik an dem Abend machen die „Nordstimmen“.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen