zur Navigation springen

Konzertabend : Jiddische Klänge zwischen Rolltoren und Hebebühne

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Gruppe Mischpoke spielte in der Werkstatthalle von Wil-Cars

von
erstellt am 11.Feb.2017 | 06:09 Uhr

Fleckeby | Ein wenig kalt war es am Donnerstagabend in der großen, leergeräumten Werkstatthalle. Daher ließen viele der rund 80 Gäste auch gleich ihre Mützen und Jacken an oder ließen sich von der Musik der Hamburger Klezmer-Band Mischpoke von innen wärmen. Denn die fünf Musiker versprühten Lebensfreude und Optimismus pur vom ersten Ton an. „Oyf a zunikn Veg“ (Auf einem sonnigen Weg) heißt das aktuelle Mischpoke-Programm, in dem es ihr Publikum für zwei Stunden wahrlich auf die sonnigen Seiten des Lebens mitnahm – und das in einem eher ungewöhnlichen Ambiente, der Werkstatthalle von Georg Wilkens. „Test bestanden“, lautete aber das Fazit des 62-Jährigen. Über 50 Karten gingen bereits im Vorverkauf weg, der Rest an der Abendkasse. Ein zweites Konzert soll es in diesem Jahr auf jeden Fall geben, versicherte er. „Dann aber mit einem Tag mehr Vorbereitungszeit“, sagte er. So waren am Donnerstag noch bis 15 Uhr die Tore der Halle geöffnet, Wohlfühltemperaturen konnte die Heizung dann bis zum Abend nicht mehr schaffen. Dann mussten er und sein Team ordentlich anpacken, um Fahrzege und Werkzeug aus der Halle rauszuschaffen. Auch für eine Bühne will Wilkens beim nächsten Auftritt sorgen. Ein Teil der Bestuhlung hat Wilkens dem Ehepaar Schmidt aus dem Hüttener Krug abgekauft. Denn nachdem die Schmidts sich vor rund zwei Jahren als Konzertveranstalter in den Hüttener Bergen zurückgezogen hatten, würde Wilkens gerne die Musik in die Region zurückholen. Wie schon im Krug gab es auch bei ihm am Donnerstagabend Wein und Käsebrote, die im Eintrittspreis von 15 Euro inklusive waren. „Ich war angenehm überrascht von der Akustik“, sagte der Gastgeber, vielleicht liege das an dem Grasdach auf dem Gebäude, vermutete er.

Gestern mussten Wilkens und seine Mitarbeiter auch noch die neue Halle komplett leerräumen, denn heute kommen schon die Flohmarkthändler, um ihre Verkaufsstände für den morgigen Flohmarkt (ab 9.30 Uhr) aufzubauen. Auch dann wird es wieder Live-Musik geben. Die Peter-Campbell-Band aus Hamburg spielt ab 14.30 Uhr. Anschließend, ab 16.30 Uhr, wird es dann noch eine After-Show-Party mit der Band, Händlern und Besuchern geben. Der Erlös aus dem Verkauf von Getränken und Speisen geht an die örtliche Krippe „Kleine Entdecker“. 

>Für den Flohmarkt sind noch freie Plätze vorhanden. Infos unter 04354/800  98  60.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen