Green Screen – Der Countdown läuft : Jetzt Tickets für graue Riesen, pfiffige Hörnchen, elegante Meeresschildkröten sichern

shz+ Logo
Dieser Elefantenbulle schien es genau wissen zu wollen. Er kam dem Filmteam äußerst nah. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Film „Elefanten hautnah – Giganten mit Gefühl.“
Dieser Elefantenbulle schien es genau wissen zu wollen. Er kam dem Filmemacher Jens Westphalen äußerst nah. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Film „Elefanten hautnah – Giganten mit Gefühl.“

Der Online-Ticketverkauf für 13. Internationale Naturfilmfestival vom 11. bis 15. September hat begonnen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

DSC_1119.JPG von
10. Juli 2019, 16:56 Uhr

Eckernförde | Der Countdown läuft: In neun Wochen beginnt das 13. Internationale Green Screen-Naturfilmfestival im Ostseebad. In diesem Jahr legt das Festival den Fokus auf das Thema „Die Klimakrise“. Damit reagiert die Festivalorganisation auf das Thema Klimawandel, das „endlich die öffentliche Aufmerksamkeit bekommt, die es schon lange verdient“, schreibt Festivalleiter Dirk Steffens im Vorwort des Programmhefts.

Das Programmheft ist in einer Auflage von 20.000 Stück erschienen

In einer Auflage von 20.000 Stück liegen die Programmhefte jetzt vor. In Kürze sind sie im Rathaus, in der Stadtbücherei, in der Tourist-Information und im Kundencenter der Eckernförder Zeitung kostenlos zu haben (weitere Orte werden auf der Website www. greenscreen-festival.de angegeben). 119 Filme werden vom 11. bis 15. September an neun Spielstätten gezeigt. Der Online-Ticketverkauf hat bereits begonnen.

Der Vorverkauf läuft bombastisch. Carsten Füg
 

 „Der Vorverkauf läuft bombastisch“, sagt Carsten Füg von der Festivalorganisation und rät: „Die Leute sollten möglichst schnell ihre Karten bestellen.“ Bereits jetzt habe das vierköpfige ehrenamtlich tätige Ticket-Team sehr viel zu tun, um die Bestellungen abzuarbeiten und die Karten auf den Postweg zu bringen.

Fast wie im Flug, leicht und schwerelos, gleitet diese Meeresschildkröte durchs Wasser – eine Szene aus dem Film „Geheimnisvolles Mittelmeer“.
Thomas Behrend
Fast wie im Flug, leicht und schwerelos, gleitet diese Meeresschildkröte durchs Wasser – eine Szene aus dem Film „Geheimnisvolles Mittelmeer“.
 

Eine Woche vorher wurden die Mitglieder über ihr Vorkaufsrecht informiert. Noch bis zum 31. August läuft der Online-Ticketverkauf. „Es lohnt sich, möglichst schnell zuzugreifen“, bekräftigt Dr. Füg. Eindrucksvolle Naturaufnahmen, aufregende und berührende Geschichten über das Leben der Tiere – sei es vor der Haustür oder in exotischen Gegenden, atemberaubende Bilder von Meeren und Landschaften aus allen Teilen der Welt – die Auswahl unter den 119 Filmen ist riesig.

Keck schaut dieses Eichhörnchen in die Kamera, scheinbar ohne irgendeine Scheu – eine Szene aus dem Film „Die verrückte Welt der Hörnchen“.
Altayfilm Gmbh
Keck schaut dieses Eichhörnchen in die Kamera, scheinbar ohne irgendeine Scheu – eine Szene aus dem Film „Die verrückte Welt der Hörnchen“.
 

 So nähern sich zum Beispiel die Filmemacher Jens Westphalen und Thoralf Grospitz in dem Streifen „Elefanten hautnah – Giganten mit Gefühl“ den grauen Riesen und geben intime Einblicke in das Leben der größten Landsäugetiere der Erde.

Der Festivalfokus liegt auf dem Thema Klimawandel

Das Festivalthema Klimawandel wird unter anderem in den Beiträgen „Dreckige Luft vom Traumschiff?“ oder „Trocknen wir aus? Wie das Klima unsere Heimat verändert“ thematisiert. Als Gäste bei der Eröffnungsfeier am 11. September werden Ministerpräsdent Daniel Günther und die „Fridays For Future“ Klimaschutz-Aktivistin Luisa Neubauer erwartet. Verfügbare Eintrittskarten für die Eröffnungsfeier sind nur im Direktverkauf ab dem 1. September im Ticketcenter zu kaufen.

www.greenscreen-festival.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen