Ski-AG unterwegs : Isarnwohld-Schüler mit Schnee-Garantie

Schnee satt gab es für die Schüler der Isarnwohld-Schule im Salzburger Land.
Schnee satt gab es für die Schüler der Isarnwohld-Schule im Salzburger Land.

32 Schüler aus Gettorf kehren heute aus dem Salzburger Land zurück.

von
25. Januar 2018, 06:10 Uhr

Gettorf | Das haben sich die Schüler so gewünscht: Jeden Tag 30 Zentimeter Neuschnee. Beste Bedingungen also für die Acht- und Neuntklässler der Ski-AG der Gettorfer Isarnwohld-Schule, die eine Woche lang im österreichischen Neukirchen am Großvenediger im Salzburger Land verbrachten. Heute kehren die Mädchen und Jungen wieder zurück in den Norden. Begleitet werden die 32 Schüler von Patrick Göth, Henrike Goertz und zwei Studenten. Übernachtet wird auf dem Biobauernhof „Neuhaushof“ auf 1200 Metern Höhe. Das Haus liegt einsam idyllisch auf dem Berg in der Natur. Jeden Tag geht es mit dem Skilift in die in 2000 Metern Höhe gelegenen Wildkogel-Arena. Außerdem besuchten die Schüler in den vergangenen Tagen die mit 14 Kilometern längste beleuchtete Rodelbahn der Welt. Auf der 30- bis 50-minütigen Fahrt werden 1300 Höhenmeter zurückgelegt.

In der Ski-AG, die nun schon zum achten Mal angeboten wird, können Schüler der achten und neunten Klasse das Skifahren erlernen und das Alpine Hochgebirge kennen lernen. „Es geht aber auch um das Gemeinschaftserlebnis, klassen-, jahrgangs- und schulübergreifend“, betont Sportlehrer Göth. Schule sei mehr als nur Klassenzimmer, bei einer solchen Fahrt würden besonders soziale Kompetenzen vermittelt werden. Unterrichtet wird in vier Gruppen, eine fortgeschrittene Gruppe, eine mittlere Gruppe und zwei Anfängergruppen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen