zur Navigation springen

Dörphof : Investitionen in wetterunabhängigen Tourismus

vom

Sonnabend Tag der offenen Tür nach Erweiterung und Neubau auf dem Damp Ostsee Camping in Schubystrand. Familienprogramm und Führungen ab 11 Uhr.

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 07:41 Uhr

Dörphof | Es wurde viel gebaut und neu gestaltet am Damp Ostsee Camping in Schubystrand. Ein siebenstelliger Betrag Euro wurden in einen neuen rund drei Hektar großen Platz vor allem für Mobilheime, eine Freizeithalle mit rund 1000 Quadratmeter Nutzfläche mit Tagungsräumen, Sauna und Fitnessraum und ein neues Sanitärgebäude investiert. Bei einem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 18. Mai, von 11 bis 16 Uhr können Besucher sich umsehen, Mobilheime besichtigen und sich rund ums Campen informieren. Ein Kinderprogramm wird ebenso angeboten wie kleine Köstlichkeiten der örtlichen Gastronomen. Gegen 12 Uhr wird Prinz Christoph zu Schleswig-Holstein die Einweihung vornehmen.

"Unser Ziel ist es, alle Generationen auf dem Campingplatz anzusprechen und einzubeziehen", sagt Prinz Christoph zu Schleswig-Holstein als Eigentümer des Platzes. Dazu wurde das Angebot besonders für Kinder und Jugendliche um Segel- und Surfkurse, aber auch durch professionelle Kinderbetreuung und jetzt ganz neu mit einem Kinderbereich im neuen Multifunktionsgebäude verbessert, berichtet Prinz Christoph. Das Gebäude sei ein wichtiger Baustein, um ganzjährig Angebote für Gäste und auch nicht campende Besucher anbieten zu können. Auf 600 Quadratmeter Grundfläche können größere Tagungen, Sportveranstaltungen, beispielsweise auch Feiern, auch in einem separaten Raum für gut 100 Personen, stattfinden. Essen und Getränke können individuell bei Gastronomen bestellt werden, eine Küche gibt es nicht.

Und während die Kinder im neuen Spielbereich betreut werden, können die Großen in die Sauna gehen oder im Fitness-Studio an einem zehnteiligen Zirkel alle Muskeln stärken. Kurse für das Muskeltraining und Spinning sollen angeboten werden, ergänzt Peter Steinort, Geschäftsführer des Platzes. "Viele Ideen haben wir uns in Dänemark geholt, wo sie für Kinder und Jugendliche schon viel weiter sind", sagt er. Dort her kommen auch Gestaltungsideen für das neue Sanitärhaus. In edlem Design und in allen Belangen auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ausgerichtet, erwartet Gäste im Sanitärgebäude wie auch in der Veranstaltungshalle eine Wohlfühlatmosphäre.

Besonders stolz ist das Team auf den neuen Mobilheimplatz, der sich landeinwärts an den bestehenden Platz anschließt. Dort befinden sich 114 Stellplätze ab 120 Quadratmeter Grundfläche. Alle voll erschlossen mit Wasser, Abwasser und Strom. Seit vergangenem Herbst stehen die ersten Mobilheime auf dem Platz, die Resonanz der Gäste sei sehr positiv, so Steinort. Die zur Vermietung angebotenen Mobilheime seien stark nachgefragt. Das Angebot decke genau den Wunsch ab, dass Camper gerne mehr Luxus genießen wollen, ohne die Atmosphäre des Campings zu vermissen. Und es zeige sich, dass wieder mehr Neucamper diese Urlaubsform für sich entdecken.

Die Gesamtzahl der Plätze der Anlage hat sich nicht erhöht, denn im Gegenzug zu dem neuen Bereich werden im Altbestand Stellflächen entfernt, die Plätze vergrößert, erklärt Prinz Christoph. Durch umfangreiche Bepflanzungen sollen die neuen Stellplätze eingebunden werden in die Natur, denn die ist in Schuby-strand ein Grund für viele Urlauber zu kommen, weiß Steinort. Neben den Mobilheimen sind auf dem neuen Platz ebenso Touristencamper willkommen. "Unser Ziel ist es, mit den neuen Angeboten des Campingplatze das Gesamtangebot in der Region sinnvoll zu ergänzen".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen