zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Instinktstürmer Gütschow aus dem Spiel nehmen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Vor dem heutigen Verbandsliga-Auswärtsspiel (15 Uhr) in Kronshagen wollen die Gettorfer Fußballer an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen. Einziger Unterschied sollen diesmal die drei Punkte auf der eigenen Habenseite sein, und nicht wieder, wie bereits sieben Mal in dieser Saison, beim Gegner.

Eigentlich geht GSC-Trainer Tim Rogge recht positiv in das Spiel. Kann er auch, denn die Kronshagener sind auf keinen Fall qualitativ deutlich besser besetzt, als die Gettorfer. Zuhause hat der TSV auch erst einen Sieg (gegen den ESV) errungen. Das Team von Trainer Ismet „Isi“ Nac lebt von der Torgefahr von Florian Gütschow. „Ihn kenne ich noch aus unserer gemeinsame Zeit beim TSV Schilksee. Er ist ein Instinktstürmer den wir unbedingt aus dem Spiel nehmen müssen“, macht Rogge keinen Hehl daraus, welcher Kronshagener Spieler die Gettorfer Manndeckung genießen wird.

Erstmals in dieser Saison sind die Gettorfer in der angenehmen Situation, die Startelf nicht ändern zu müssen. Im Gegenteil, mit Kapitän Tobias Gravert kehrt ein Führungsspieler nach abgesessener Sperre wieder ins zentrale Mittelfeld zurück. „Er ist mit seiner Erfahrung wichtig und kann den tödlichen Pass spielen“, sagt Rogge, der noch nicht weiß, wen er für Gravert aus der Startelf nimmt.

EZ-Tipp: 1:2

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen