zur Navigation springen

Modellbauer aufgepasst : Indoor-Flugtag: Gettorf hebt ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Neues Angebot für Modellflieger ohne Benzinantrieb / Wiederholung nicht ausgeschlossen

Gettorf hebt ab. Und zwar beim Indoor-Flugtag in der Drei-Feld-Halle der Parkschule, den der Gettorfer Turnverein (GTV) am 1. November veranstaltet. Dazu gekommen ist der Verein wie die berühmte Jungfrau zum Kind – und mit einem Kind hat das Ganze auch zu tun.

Als Christopher am 1. April seinen fünften Geburtstag feierte, bekam er einen kleinen Modellhubschrauber mit Infrarot-Fernsteuerung geschenkt. „Wir haben den drinnen und auch draußen fliegen lassen und festgestellt, dass er wegen des geringen Gewichts draußen nur bei absoluter Windstille steuerbar ist“, so Christophers Vater, Tim Bolwig. Irgendwann kam er auf die Idee, einen Flugtag in einer Halle zu initiieren und fragte kurzerhand beim GTV, in dem Christopher und seine Mutter Purity Mitglied sind, nach. GTV-Geschäftsführer Thomas Glüsing war sofort einverstanden, dass der Verein den Flugtag veranstaltet. „Es ist zwar nicht die klassische Sportveranstaltung, aber Hauptsache ist doch, dass die Leute ihren Spaß haben“, so Glüsing.

Danach ging alles relativ schnell, wie Tim Bolwig erzählte. „Nach knapp zwei Monaten kam eine Mail vom Verein, dass die Halle am 1. November frei wäre und der Indoor-Flugtag da stattfinden kann“, so der 39-Jährige Hausmeister und Lagerist. Der Verein sorgte für Plakate, auf denen neben dem Flugtag gleichzeitig für den am Vortag stattfindenden Laternenlauf hingewiesen wird und Tim Bolwig und Christopher stellten noch eigene Flyer her, um für ihren Flugtag zu werben.

Und an Ideen mangelt es nicht: Die Flieger werden nach Art und Größe in unterschiedliche Kategorien eingeteilt, die Halle soll in drei Sektionen unterteilt werden, damit mehrere Modellflieger gleichzeitig in die Luft gehen können, sofern sie sich hinsichtlich der Frequenzen nicht gegenseitig stören, für Piloten, die für Kunstflüge mehr Raum brauchen, steht bei Bedarf zeitweise die komplette Halle zur Verfügung und auch über Hindernisse für die Flieger denkt Tim Bolwig schon nach. Jeder, der einen Modellhubschrauber oder ein Modellflugzeug sein Eigen nennt, egal ob gekauft oder selbst gebaut, ist willkommen. Nicht in der Halle starten dürfen jedoch benzinbetriebene Modelle, die können lediglich ausgestellt werden, wie Bolwig betonte. Er und Christopher hoffen, dass möglichst viele Modellbauer mit ihren Fluggeräten in Gettorf aufschlagen. Wer selbst keinen Modellflieger hat, ist selbstverständlich auch als Zuschauer willkommen. Vielleicht findet der eine oder andere auch Interesse und kommt beim nächsten Mal als Pilot wieder. Denn wenn der Indoor-Flugtag auf gute Resonanz stößt, soll er auf jeden Fall wiederholt werden – und das nicht nur einmal.

>Indoor-Flugtag in der Sporthalle der Parkschule, Tüttendorfer Weg 2, am 1.11., ab 9 Uhr. Anmeldung unter E-Mail: flugtag@gettorfer-tv.de

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 06:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen