Einmalig in Schleswig-Holstein : In Eckernförde dienen alte Weihnachtsbäume dem Küstenschutz

Arne_Peters-8499.jpg von 20. Januar 2021, 12:46 Uhr

shz+ Logo
Nina Dreeßen (links) durchsticht die Faschine mit einer langen Metallnadel, durch deren Öse ein Draht gezogen wird. Mit ihm befestigt Anja Schöning das Tannengrün auf dem Sandfangzaun.
Nina Dreeßen (links) durchsticht die Faschine mit einer langen Metallnadel, durch deren Öse ein Draht gezogen wird. Mit ihm befestigt Anja Schöning das Tannengrün auf dem Sandfangzaun.

Erst hübsch, dann nützlich: Alte Weihnachtsbäume werden zum Ausbessern des Sandfangzauns an der Strandpromenade verwendet.

Eckernförde | Von der warmen Stube an den kalten Strand: Die ausgedienten Weihnachtsbäume aus den Eckernförder Wohnzimmern erhalten jedes Jahr im Januar eine neue Chance. Sie werden zurechtgeschnitten und ihre Zweige für die Erneuerung der Faschinen an der Strandpromenade verwendet. Damit beginnt das zweite Leben der Tannenbäume als ökologischer Küstenschutz in Rein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen