„USNS Carson City“ in Eckernförde : In drei Minuten auf 30 Knoten: US-Transportgigant im Eckernförder Marinehafen

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 12. Juni 2019, 18:50 Uhr

shz+ Logo
Chef-Ingenieur Galen A. Gonzalis erklärt im Maschinenraum die Funktionsweise der vier Motoren mit jeweils 12.200 PS. Fotos: Markus Dewanger
Chef-Ingenieur Galen A. Gonzalis erklärt im Maschinenraum die Funktionsweise der vier Motoren mit jeweils 12.200 PS.

Der Hochgeschwindigkeitskatamaran „USNS Carson City“ bereitet sich in Eckernförde auf seine Mission im Golf von Guinea vor.

Eckernförde | Grau. Außen, innen, oben, unten, überall, in allen möglichen Schattierungen. Keine Farbe, sondern Material. Aluminium. Die „USNS Carson City“ ist mit einem Leergewicht („Deadweight“) von 9154 Tonnen – ein Afrikanischer Elefant wiegt 6 Tonnen – trotzdem kein Leichtgewicht. Aber deutlich leichter als ein Schiff aus Stahl. 48.800 PS aus vier Motoren Dank ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen