PLattdeutsches Theater : Impotenter Mann fürs Leben gesucht

Sorgen für beste Unterhaltung, Mitspieler der Snutensnackers Loose mit ihrem neuen Stück: Ik söök en Mann, de nich kann“ Es spielen Manfred Peters (v.l.), Tosnakerin Edda Rennwald,Sieglinde Anderson, Heidi Koch-Mehlert, Elke Römer (Maske) und Wilfried Langusch.
Sorgen für beste Unterhaltung, Mitspieler der Snutensnackers Loose mit ihrem neuen Stück: Ik söök en Mann, de nich kann“ Es spielen Manfred Peters (v.l.), Tosnakerin Edda Rennwald,Sieglinde Anderson, Heidi Koch-Mehlert, Elke Römer (Maske) und Wilfried Langusch.

Premiere der Komödie der Snutensnackers am 20. Januar. 30-Jahrfeier der Snutensnackers am 19. Januar.

shz.de von
16. Januar 2018, 06:35 Uhr

Loose | Mit der Komödie „Ik söök en Mann, de nich kann“ feiern die Snutensnacker ut Loos ihr 30-jähriges Jubiläum mit der Premiere am Sonnabend, 20. Januar, um 19.30 Uhr in der Bürgerbegegnungsstätte Loose. Weit über die Region hinaus begeistern die Schauspieler das Publikum und haben sich einen Namen im niederdeutschen Theater gemacht.

Für die Saison 2018 hat das Ensemble mit der Komödie von Florian Bettermann, nach dem Roman von Gaby Hauptmann, und ins Plattdeutsche von Heiko Buerhoop übertragen einen hohen Anspruch ans ich gestellt. So ist es gewollt, dass bis zu vier Rollen von einer Person gespielt werden sollen.

Dass die Männer eigentlich immer nur das Eine wollen und dabei auf diesem Gebiet noch nicht einmal Überflieger sind, ist für Carmen (Sieglinde Anderson) der Grund, sich von den ständigen Experimenten zu verabschieden. Sie gibt eine Anzeige auf: „Suche impotenten Mann zum Leben“. Ihre Hoffnung ist, dass ohne Sex eher anregende Konversation, sinnvolle Freizeitgestaltung und Respekt im Vordergrund der Beziehung stehen. Ob dieser Plan aufgeht?

Es kommt, wie es kommen muss, der charmante und kluge David (Wilfried Langusch) durchkreuzt ihre Kandidatenschau und verliebt sich sofort in sie. Dass er alles andere als impotent ist, verschweigt er wohlweislich, um nicht gleich stehenden Fußes weggeschickt zu werden.

Während Wilfried Langusch in die weiteren Rollen als Mann der Anzeigenannahme und die Person des widerlichen Oliver schlüpft, spielt Heidi Koch-Mehlert die Freundin Laura und die Person der Kräuterhexe. Manfred Peters überzeugt in den Rollen als Psychiater Prodan, den Bewerbern Peter, Stefan von Kolensteen und Frederic.

Die Proben zur Komödie machen dem Ensemble richtig Spaß, für jedes Theater-Mitglied ist die richtige Rolle gefunden. Im Hintergrund sorgen Burkhard Römer und Team für Ton und Beleuchtung, Elke Römer ist die Tosnackerin und Edda Rennwald ist für die Maske zuständig. Regie und Bühnenbild werden von Wilfried Langusch geleitet. Das Ensemble freut sich auf viele Besucher und Gäste. Ein besonderes Erlebnis nach der Premiere ist der anschließende Tanzabend mit Musik von Nico Valente. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen