zur Navigation springen

Hunde laufen für den guten Zweck um die Wette

vom

Goosefeld | Bälle, Kautaue, Leckerlis, der "Hundekumpel" oder gleich die ganze Familie, die am Ziel wartet: Alles war erlaubt, um die vierbeinigen Teilnehmer des dritten Benefiz-Hunderennens der Hundeschule Eckernförde zum Laufen anzuspornen - fast. "Lebende Beutetiere sind nicht erlaubt", sagte Lydia Borgers.

Käse als Belohnung gab es für Timmy. Für den Golden Retriever war es das erste Hunderennen. "Es macht auf jeden Fall Spaß", sagte Veronika Frank. Ums Gewinnen ging es nicht: "Wir wollen Spaß haben", sagte sie. "Außerdem ist es für einen guten Zweck."

Die Einnahmen des Rennens werden an den Verein Beschützerinstinkte gespendet und kommen einer vom Hochwasser betroffenen Tiereinrichtung zugute. Insgesamt kamen durch Startgelder sowie Spenden von Kunden der Hundeschule und einer Hundefirma 1174,50 Euro zusammen.

176 Mensch-Hund-Teams waren am Sonnabend dabei. Gestartet wurde in zwölf Gruppen. Es gab Welpen bis sechs Monate und Junghunde von sechs bis zwölf Monate. Als High-Speeder galt, wer eine Strecke von 70 Metern in unter 5,5 Sekunden laufen kann, und Schwergewichte waren sehr große Hunde mit einem Körpergewicht von mehr als 45 Kilogramm. Außerdem gab es Senioren ab acht Jahren und die offene Klasse für Vierbeiner ab zwölf Monaten. Die beiden letzten Gruppen waren in Mini für Hunde unter 35 Zentimeter Schulterhöhe, Medi für Hunde zwischen 35 und 50 Zentimetern Schulterhöhe und Maxi für Hunde über 50 Zentimetern Schulterhöhe unterteilt. Gelaufen wurde auf einer 100 Meter langen Strecke, Welpen mussten nur 50 Meter bis zum Ziel zurücklegen.

Landseer Pelle startete in der Gruppe der Schwergewichte - und rannte mit 11,17 Sekunden die schnellste Zeit. "Loslaufen und ankommen" - die Taktik von Dirk Büchler hatte funktioniert. Viel locken müsse er Pelle nicht, berichtete er. "Der läuft uns so hinterher." Am Ziel angekommen gab es dann aber doch eine Belohnung: Geflügelwurst - "die liebt er."D

ie Ergebnisse des Hunderennens: Welpen: 1. Lisa Straus mit Lönne, 5,54 Sek.; Junghunde: 1. Nicole Reimer mit Nuja, 8,82 Sek.; offene Klasse mini: 1. Manfred Schefferski mit Paul vom sechsten Kontinent, 9,21 Sek.; offene Klasse medi: 1. Rico Krappitz mit Sunny, 7,67 Sek.; offene Klasse maxi: 1. Sylvia Jennrich mit Joshi, 7,51 Sek.; Senioren mini: 1. Susan Krone mit Velvet, 10,81 Sek.; Senioren medi: 1. Maja Schendel mit Loki, 9,28 Sekunden; Senioren maxi: 1. Katharina Lettmann mit Nayla, 8,23 Sek.; Schwergewichte: 1. Dirk Büchler mit Pelle, 11,17 Sek.; High-Speed: 1. Annette Henning mit Novel, 7,29 Sek..

zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen