HSG vor der Meisterehrung

Avatar_shz von
15. März 2014, 06:00 Uhr

Zum letzten Saisonspiel der Handball-Kreisliga Schleswig hat Spitzenreiter HSG Eckernförde am heutigen Sonnabend, ab 19 Uhr, in der Wulfsteerthalle mit dem Tabellensechsten TSV Süderbrarup eine Mannschaft zu Gast, die im Laufe der Saison mit 44:21 und 37:21 in der Liga sowie 33:21 im Pokal drei Mal besiegt wurde. „Mit diesem Spiel endet eine super gelaufene Saison. Jetzt haben wir auch den Ehrgeiz, diese ohne Punktverlust zu beenden. Angesichts der bisherigen Resultate gehe ich auch diesmal von einem Sieg aus“, sieht HSG-Trainerin Ulla Machau dieser Saisonabschlusspartie zuversichtlich entgegen. Im Rahmen dieser Begegnung kommt es auch zur Meisterehrung durch den Staffelleiter Michael Hegler.

Im Halbfinale des Kreispokals unterlag die HSG Eckernförde in Silberstedt dem Landesliga-Spitzenreiter HC Treia/Jübek unglücklich nach großem Spiel mit 27:32 (16:10; 25:25; 27:27) Toren. Dabei sahen die Eckernförder über weite Strecken bereits wie der Sieger aus. Sie gingen 4:0 in Führung und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 16:10 aus. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Platzherren besser ins Spiel, lagen aber Sekunden vor dem Schlusspfiff 24:25 zurück, doch irgendwie gelang ihnen der 25:25 Ausgleich – und das bedeutete zweimal fünf Minuten Verlängerung, ehe sich der haushohe Favorit endgültig mit 32:27 durchsetzte.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen