Handball-Kreisliga : HSG fährt guten Mutes nach Schleswig

shz.de von
06. Dezember 2013, 06:00 Uhr

Eine Woche nach dem hohen 37:20-Sieg über Schleswig 06 kehrt der Spitzenreiter der Handball-Kreisliga Schleswig, HSG Eckernförde, an den Ort seines Erfolgs zurück. In der Sporthalle der Bruno-Lorenzen-Schule wartet der Tabellenfünfte, SG HF Schleswig, auf die Ostseestädter, die das Hinspiel sehr deutlich mit 37:17 gewinnen konnten.

„Dadurch, dass wir in der letzten Woche beweisen konnten in der Lage zu sein, auch ohne Haftmaterial unserer Favoritenrolle gerecht zu werden, gehe ich guten Mutes in diese Partie, die wir auch gewinnen wollen“, ist für die HSG-Trainerin Ulla Machau, dank der kürzlich erworbenen Erfahrung der Heimvorteil der SG Hüsby/Friedrichsberg/Schleswig so gut wie aufgehoben.

Nicht nur aus diesem Grund geht die HSG Eckernförde als haushoher Favorit in diese Begegnung, denn die Trainerin kann diesmal mit den A-Jugendlichen planen. Lediglich fehlen wir Torhüter Fabian Huth und hinter dem Einsatz von Spielmacher Finn Machau, er laboriert an einer Ellenbogenverletzung, steht noch ein Fragezeichen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen