zur Navigation springen

Handball-Kreisliga : HSG Eckernförde bleibt weiter unbesiegt

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres trat der Tabellenführer der Handball-Kreisliga Schleswig, HSG Eckernförde, bei der SG HF Schleswig an, und gewann souverän mit 37:31 (18:16). Mit 15 Toren übertraf Marius Heldt seine bisherige Bestmarke vom vorherigen Wochenende um einen weiteren Treffer.

„Diesmal kamen wir nur schwer ins Spiel. Die gegnerischen Torhüter fischten unsere mäßigen Abschlüsse problemlos weg und in der Abwehr ließen wir zu viele Würfe zu“, erklärt HSG-Trainerin Ulla Machau warum es nach 15 Minuten 4:10 stand. Änderungen waren notwendig. Und die gingen auf: Mit Thies Wohlleben stellte die Trainerin einen Allround-Handballer ins Tor, der mit zahlreichen langen Pässen und guten Paraden das Eckernförder Konterspiel wieder auf Kurs brachte. Außerdem wurde die Abwehr umgestellt und aus dem Rückraum brachten Finn Machau sowie Jonas Krohn neuen Schwung ins HSG-Spiel. Bereits zur Pause lag die HSG vorne, die den Vorspurng in Halbzeit zwei weiter ausbaute.

HSG Eckernförde: Detje, Wohlleben – Heldt (15), F. Machau (4), Kraack (2), L. Kock (1), M. Kock (1), Biais, Jebsen (1), Kroniger (1), Vullgraf (5), Huber, J. Krohn (6), Fleischmann.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen