zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. Dezember 2017 | 12:31 Uhr

Hohe Wahlbeteiligung bleibt Ziel

vom

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Rieseby | "Mein Rieseby", so heißt die 48 Seiten starke Infobroschüre, die die Wählergemeinschaft Rieseby (WGR) flächendeckend in der Gemeinde verteilte. In der Wurfsendung berichtet die WGR über viele Themen, die aktuell in Rieseby diskutiert werden, heißt es in einer Mitteilung.

Die geringe Wahlbeteiligung von nur 49,5 Prozent bei der Kommunalwahl 2008 in Schleswig-Holstein wertete WGR-Vorsitzender Frank Dreves als klares Zeichen für Politikverdrossenheit, und als beschämend für die Politiker. Dreves machte bei einer Mitgliederversammlung erneut klar, dass sie die Schaffung eines Erlebnisbereichs für alle Generationen im Riesebyer Bürgerpark anstreben. Mit einer Imagebroschüre über die Gemeinde, speziell für Neubürger und Urlauber, sollte Werbung für Rieseby gemacht werden. Zugleich lehnt die WGR die mögliche Ansiedlung eines Discounters mit Rücksicht auf bestehende Lebensmittelgeschäfte ab, heißt es in der Mitteilung. Hier wünsche sich die WGR auch klare Positionen der anderen Parteien.

Applaus habe Dreves während der WGR-Versammlung geerntet, als er deutlich machte, dass neben den großen Parteien und ihren Spitzenkandidaten auch noch drei weitere politische Kräfte zur Kommunalwahl antreten würden, um das Ruder zu übernehmen. "Am Abend des 26. Mai wird die Verteilung der Gemeinderatssitze feststehen, solange machen wir Wahlkampf für die WGR und nicht für Kolls oder Schmidt, und deshalb stellt sich auch nicht die Frage, wen wir als Bürgermeisterkandidat unterstützen", sagte Dreves.

Zur WGR-Wahlparty wird am 26. Mai ab 12 Uhr in die Riesebyer Ortsmitte geladen. Ab 14 Uhr gibt es Kinderspiele und ab 18 Uhr im Festzelt eine Großbildleinwand. Am 18. und 25. Mai werden Direktkandidaten der WGR im Ort Rede und Antwort stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen