zur Navigation springen

Community bei Google+ : Hilfreiche Kniffe für den Alltag

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Community von Jan Tietje bei Google+ ist unter den Top 10 in Deutschland. In ihr geht es um hilfreiche Tricks für jede Situation.

shz.de von
erstellt am 18.Okt.2014 | 22:30 Uhr

Wer kennt das nicht: Man betritt den Supermarkt und hat keine Münze für den Einkaufswagen dabei. Bevor man lange an der Kasse wartet, um Geld zu wechseln, kann man einen ganz einfachen Trick anwenden: den Haustürschlüssel umdrehen und mit dem Kopf in den Münzschlitz des Wagens stecken – fertig.

Einfach, aber effektiv – so sollen die kleinen Tricks sein, die auf der Community-Seite bei Google+ von Jan Tietje (41) zu sehen sind. „Kniffe für den Alltag“ ist ihr Titel. Sie soll das Leben leichter machen, zum Beispiel das des Heimwerkers: Schrauben mit einem ausgeleierten Kopf widersetzen sich normalerweise jedem Schraubendreher. Die Lösung: ein breites Gummiband zwischen Schraube und Schraubenzieher legen. Das Gummi füllt die Zwischenräume und sorgt für gute Haftung, so dass sich die Schraube nun drehen lässt.

Schon oft hat Jan Tietje im Internet solche Tricks gefunden und sich schließlich gedacht, sie für die Öffentlichkeit zu bündeln. Im Januar 2013 hat er damit begonnen, heute steuert die Community die 10 000-Mitglieder-Grenze an und liegt damit unter den Top 10 der deutschsprachigen Communitys. Täglich stellen die Mitglieder oder Jan Tietje neue Videos, Fotos und Beschreibungen ein. „Es sollen wirklich Kniffe sein, die schnell und leicht umzusetzen sind“, sagt der Bankkaufmann aus Eckernförde. „Also keine aufwendigen Deko-Tipps oder Anleitungen, wie man ein Baumhaus baut.“

Stattdessen ganz einfache Dinge. Manche davon muten banal an, wie das korrekte Zusammenfalten von Handtüchern, andere sind schon auf den ersten Blick überraschend, wie das Schälen von Äpfeln mit Hilfe eines Akkuschraubers. Andere wiederum entfalten ihren Nutzen erst nach kurzem Überlegen, wie Jan Tietje am eigenen Leib erfahren musste: In einem Beitrag wird erklärt, wie man seine Schnürsenkel richtig bindet – eigentlich kein Thema, dachte er sich. „Aber wie sich herausstellte, habe ich mir seit 35 Jahren mit einem sogenannten Weiberknoten die Schuhe zugebunden, weshalb meine Schleifen nie richtig saßen und immer leicht aufgingen.“ Er ist sich sicher: Vielen Menschen geht es so. Und noch einen Kniff hat er im Sommer täglich angewendet: eine Fruchtfliegenfalle. Dazu hat er Wasser, Fruchtsaft, Essig und Spülmittel gemischt und in einer kleinen Schale aufgestellt. Seine Küche war fruchtfliegenfrei.

Messer schärfen an einer Kaffeetasse, Rechentipps, Servietten falten, Marmeladengläser öffnen, Knoblauch schälen ohne ihn zu berührern – es sind die McGyver-Tipps des Haushalts, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. „Täglich kommen etwa 30 neue Mitglieder dazu“, sagt Jan Tietje.

Und das ist nicht das einzige Online-Projekt des 41-Jährigen. Nebenbei betreibt er auch noch die Seite „Eckernförder Klönschnack“ (200 Mitglieder) und die Gruppe „Wikipedia-Kuriosa“ (240 Mitglieder), auf der er außergewöhnliche Wikipedia-Artikel sammelt. Jan Tietje selbst hat in dem Online-Lexikon schon viele Artikel über seine Heimat verfasst und bearbeitet.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen