zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. November 2017 | 18:35 Uhr

Heute beginnt das neue Hafenfest

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

„Dirty Coast Mud Run & Harbour Jump“ hat Hafen und Strand bis Sonntag im Griff / Entenrennen, Hafensprung und Hindernislauf

Es ist neu und es ist schmutzig: Das neue Hafenfest „Dirty Coast Mud Run & Harbour Jump“ beginnt heute und hat bis Sonntagabend den Hafen und den Strand in seinem Griff. Neben dem Entenrennen und dem bereits aus dem Vorjahr bekannten „Mud Run“ gibt es diesmal einen neuen Programm-Höhepunkt: den ersten „Harbour Jump“.

Los geht es heute um 12 Uhr mit einem bunten Markttreiben an der Hafenmeile. Ab 20 Uhr sorgen der Neue-Deutsche-Welle-Star Markus und die Liveband Zack Zillis für Partystimmung auf der Hafenbühne. Zu den Hits von Markus wie „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn“ garantieren Deutschrock-Klassiker von „Sternenhimmel“ bis hin zu „Major Tom“ gute Laune.

Morgen beginnt das Eckernförder Entenrennen des Round Table Eckernförde um 13 Uhr. Von der Holzbrücke aus werden bis zu 2000 gelbe Quietsche-Entchen ins Wasser gelassen und schwimmen um die Wette. Die ersten 200 Enten gewinnen Preise – Rennlizenzen sind noch zu haben, unter anderem im Kunden-Center der Eckernförder Zeitung, Kieler Straße 55. Der Erlös des Rennens kommt zu 100 Prozent sozialen Projekten zugute.

Um 17 Uhr folgt die Premiere des Eckernförder „Harbour Jumps“ (Hafensprung). Dabei starten verschiedene Teams des Round Table aus ganz Schleswig-Holstein – sozusagen als Versuchsobjekte der ersten Stunde – in verschiedenen Disziplinen. Sie müssen im Schwimmring, auf dem Hosenboden oder mit Freunden im Gummiboot eine rund vier Meter hohe Rampe an der Hafenspitze hinunter ins Hafenbecken rutschen. Eine Jury bewertet die Sprünge – eine Gaudi für alle Teilnehmer und Zuschauer. Im Anschluss können die Besucher den Abend bei Livemusik ausklingen lassen: Ab 20 Uhr spielt die Tribute-Band „ReCartney“ auf der Hafenbühne.

Am Sonntag dann wird es sportlich und schmutzig: Beim „Dirty Coast Mud Run“ gehen bis zu 2000 Teilnehmer an den Start eines Extrem-Hindernislaufes. Von der Hafenspitze immer am Strand entlang bis zum Südstrand und zur Steilküste müssen die Läufer unterschiedliche Hindernisse am Land und im Wasser überwinden. Kraft und Geschicklichkeit sind hier gefragt – und Lust auf viel Spaß.

Der „Dirty Coast Mud Run“ findet am Sonntag von 11 bis 16 Uhr statt. Während der gesamten Strecke sind Zuschauer gern gesehen. Wer teilnehmen möchte, kann sich noch über die Homepage des Veranstalters unter www.dirtycoast.de“ anmelden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen