zur Navigation springen

Landjugend : Hereinspaziert: Landjugend öffnet die Tür für Interessierte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Osdorfer Landjugend öffnet die Türen für Interessierte.

„Es haben viele gefragt, ob sie unseren Raum mal anschauen dürfen“, sagte Marie Radmer, die erste Vorsitzende der Landjugend Osdorf und Umgebung. Aus diesem Grund entschloss man sich, einen Tag der offenen Tür zu veranstalten, der am Sonntag stattfand.

Zu diesem Zweck wurden vor dem Raum Waffeln angeboten, damit die Besucher auch gestärkt das Abenteuer Landjugendraum in Angriff nehmen konnten. Im Innern wurden alle Protokollbücher ausgelegt, sodass die Besucher nachvollziehen konnten, was in den letzten Jahren alles gemacht wurde. Außerdem lief eine Diashow mit Bildern der letzten Jahre. So konnten die Besucher es sich auf den Sofas bequem machen, etwas trinken und dabei die Vergangenheit der Landjugend auf sich einwirken lassen. Außerdem war natürlich die Neugier auf den Raum enorm groß. „Es ist schon beeindruckend, wie viel Arbeit in diesem Raum steckt“, sagte Henrike Riedel. Die Stubbendorferin ließ es sich nicht nehmen, eine Runde Billard zu spielen und dabei ins Quatschen zu kommen. Das war auch das Ziel der Landjugend. Man wollte sich öffnen und dabei auch gerne Rede und Antwort stehen. Dieses Angebot wurde von den Besuchern gern angenommen und es entstanden angenehme Gespräche. Zumeist wurde dabei Billard oder Tischkicker gespielt. Drei Stunden hatte die Öffentlichkeit Zeit, sich alles ganz genau anzugucken. Um 17 Uhr endete der Tag der offenen Tür und die Landjugend machte sich ans Aufräumen. Denn auch in diesem Jahr ist noch viel geplant. Doch auch diese Aktivitäten müssen in Ruhe vorbereitet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen