zur Navigation springen

Laufsport : Heidenreich und Gröling starten als Favoriten

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei der 24. Borener Meile werden heute 120 Aktive erwartet, die sich auf die 1609,34 Meter lange Strecke in der Schleigemeinde machen. Die Vorjahresschnellsten sind auch diesmal wieder am Start.

Auf einen sommerlichen Laufspaß in der Abendsonne hoffen heute die Starter bei der Borener Meile. Rund 120 Aktiven erwarten die Veranstalter vom Borener SV, wenn ab 19 Uhr die 24. Auflage des Mittelstreckenklassikers gestartet wird. In der Schleigemeinde steht der kürzeste und schnellste Straßenlauf der Region auf dem Programm.

Die für viele Aktive ungewohnte klassische Laufdistanz von 1609,34 Metern ist auf dem Asphalt zwischen Boren und Klein Boren zu bewältigen. Während viele Langstreckenläufer die Meile als rasante Extranummer in ihr Sportprogramm einbauen und ihre Tempohärte auf der britischen Laufdistanz austesten wollen, sammeln viele junge Starter beim Borener Lauf ihre ersten Wettkampferfahrungen überhaupt. Die Kinder aus den Schulen und Vereinen der Umgebung stellen traditionell den Löwenanteil im Teilnehmerfeld. Aber auch echte Mittelstreckenspezialisten gehen in Boren an den Start. Die Vorjahresschnellsten sind auch dieses Mal wieder favorisiert.

Der dreifache Sieger Micha Heidenreich von der LG Nord Berlin strebt im Hauptlauf der Männer, ab 20 Uhr, einen

weiteren Erfolg über die 1609,34 Meter an. Seine persönliche Bestmarke von 4:31 Minuten zählt zu den schnellsten Zeiten, die in den vergangenen Jahren auf dem Borener Asphalt gelaufen wurden. Mit drei Siegen bei der Meile ist der 27-jährige Ex-Geltinger hinter den beiden Rekordsiegern Miguel Molero-Eichwein und Torben Detlefsen, die beide jeweils sechs Mal in Boren gewinnen konnten, einer der drei erfolgreichsten Athleten der Meilen-Geschichte.

Im Hauptlauf der Frauen, ab 19.45 Uhr, könnte indes eine neue Siegesserie erst beginnen. Julia Gröling vom Bredstedter TSV hat bereits im vergangenen Jahr als schnellste Schülerin den weiblichen Streckenrekord auf 5:31 Minuten gedrückt. Nun geht die 16-jährige erstmals im Hauptlauf der Frauen an den Start.

Vor den beiden Hauptläufen werden bei dem traditionsreichen Wettkampf zunächst die jüngsten Starter ab 19 Uhr bei den Läufen der Schülerinnen und Schüler um die besten Plätze kämpfen. Nachmeldungen werden am Freitag noch bis jeweils eine Stunde vor dem Start in der Borener Sporthalle angenommen.

Zeitplan


19 Uhr: Männl. Kinder U12 und U10
19.15 Uhr: Weibl. Jugend U16/U14 und weibl. Kinder U12/U10
19.30 Uhr: Männliche Jugend U16/ U14 und Männer B-Lauf
19.45 Uhr: Frauen-Hauptlauf mit Jugend U20/U18
20 Uhr: Männer-Hauptlauf mit Jugend U20/U18

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen